Zum Inhalt der Seite springen

Menü

/ Marketing / SEO / Marketingstrategie / Content Marketing

Linkbuilding –  Mit Backlinks zu mehr Sichtbarkeit


Wer von den Suchmaschinen Google und Co. auf gute Rankings hofft, setzt auf Linkbuildung in der Offpage-Optimierung. Möglichst viele Backlinks, die auf die eigene Website verweisen. Früher war das die Regel vieler Website-Besitzer, denn Quantität ging vor Qualität. Darauf folgten Abstrafungen und Negativ-Bewertungen von Suchmaschinen.

Wie geht man am besten vor, um mehr Sichtbarkeit und ein höheres Ranking für seine Website zu generieren?

Was bedeutet Linkbuilding?

Linkbuilding (dt. Linkaufbau) umfasst verschiedene Methoden im SEO-Bereich und gehört somit zur Offpage-Optmierung, um Verlinkungen von anderen Websites auf die Zielseite zu führen. Man bringt andere Website-Betreiber dazu, Backlinks, einen Verweis, auf die eigene Seite zu erstellen. Dabei kommt es nicht darauf an, möglichst viele und nicht-themenbezogene Verweise zu bekommen. Hier heißt es: Klasse statt Masse.

Backlink – Wie viel und woher?

Ausschlaggebend für ein gutes Ranking ist also nicht die hohe Anzahl an Backlinks. Die HTML-Verweise (Backlink) führen von einer Website auf die andere. Es kommt also auf die verweisende Website an. Ist sie qualitativ hochwertig und von den Suchmaschinen angesehen, ist die Chance auf ein höheres Ranking besser, als bei unbekannten oder schlechter eingestuften Websites. Klingt logisch. Doch wie ist der Backlink aufgebaut.

Dieser besteht aus folgenden Elementen:

–   URL – über diesen Pfad ist die betreffende Website zu erreichen

–   Ankertext (Linktext) – dieser ist direkt mit der URL verbunden und enthält die gezielten Keywords, die die Seite kurz und prägnant beschreiben

Ein wichtiger Punkt beim erfolgreichen Linkbuilding ist die Gemeinsamkeit mit der verlinkenden Website. In der Anfangsphase einer neuen Website sollten wenige, dafür aber hochwertige Links eingesetzt werden. Führen zu viele Links auf die Website, kann Google den Betreiber abstrafen. Deshalb gilt: Das richtige Maß an Backlinks und die richtigen Websites sollten zum Einsatz kommen.

guter content - linkbuilding

Die besten Methoden zum Linkbuilding

Wie gehe ich am besten vor, um die richtige Strategie zu fahren? Worauf ist zu achten und welche Tipps gibt es, wenn eine Website noch jung ist?

  1. Guter Content

    Wer hätte es geahnt, doch hochwertiger Content ist immer noch die beste Methode, um Backlinks aufzubauen. Nicht immer dachte man so, deshalb sollte es nochmal explizit erwähnt werden. Bevor man in kurzen Abständen mittelmäßigen Content veröffentlicht, überlegt man besser 2x, vielleicht nur einen Artikel pro Monat zu publizieren und somit auf hochwertigen und gut recherchierten Content zurückzugreifen.
    Haben Sie einen Linkgeber gefunden, der ähnliche Themengebiete hat? Prima! Dann bieten Sie ihm Ihren Artikel an, der seine Seite noch mehr aufwertet und Sie damit, im besten Fall, einen Backlink generieren. Somit eine Win-win-Situation.

  2. Social Media als Austausch-Plattform

    Wenn Sie Unternehmen auf Social Media folgen, die Ihr Thema vertreten, können Sie mit ihnen in Interaktion treten. Liken, kommentieren und beteiligen Sie sich an den Diskussionen mit interessanten Beiträgen. Machen Sie auf sich aufmerksam und erzeugen Neugierde beim Lingeber. auf Ihre Website. Mit ein bisschen Geduld und Durchhaltevermögen wird man auf Sie zukommen oder Sie fragen höflich nach, Ihre Seite oder Artikel zu verlinken.

  3. Holen Sie Influencer mit ins Boot

    Influencer sind heutzutage aus Social Media nicht mehr wegzudenken. Nutzen Sie deren Reichweite und versuchen Ihren Content dadurch zu verbreiten. Gehen Sie auf die Recherche nach Influencern mit hoher Reichweite, die Ihr Thema vertreten und machen somit auf sich aufmerksam. Kontaktieren Sie diese Personen und/oder erwähnen Sie sie in ihrem Text.

  4. Defekte Backlinks nutzen

    Eine weitere Möglichkeit, um Backlinks zu generieren, ist die Suche nach solchen, die auf keine Website führen. Die gezielte Ansprache des Website-Betreibers auf die Verlinkung, kann für Sie gewinnbringend sein. Nutzen Sie bei der Gelegenheit auch die Suche nach Ihren eigenen, defekten Backlinks und lassen Sie sie korrigieren.

  5. Machen Sie den Anfang

    Wie heißt es so schön: – Man erntet, was man sät – Das gilt auch beim Linkbuilding. Bevor man Backlinks erwartet, kann man selbst der Linkgeber sein und themenähnliche Websites auf der eigenen Seite oder im eigenen Artikel verlinken. Seien Sie progressiv und schreiben den Website-Betreiber an und machen auf Ihre Seite aufmerksam. Nur wer sich zeigt, macht sich auch bemerkbar. Und das ist schließlich Ihr Ziel.

Fazit

Wie Sie Ihre Linkbuilding-Strategie auch angehen, wichtig ist Geduld und Ausdauer mitzubringen. Ein langsames und konsequentes Ziel zu verfolgen ist immer noch besser, als schnell gekaufte Backlinks, die ohnehin früher oder später von den Suchmaschinen abgestraft werden. Nehmen Sie sich Zeit bei der Suche nach der verlinkenden Website und achten auf hochwertigen und themenähnlichen Content. Nur so haben Sie langfristig hohe Erfolgschancen auf gute Backlinks mit hohem Mehrwert für Sie und den Linkgeber.


Susanne Albus

Autorin: Susanne Albus