Zum Inhalt der Seite springen

Menü

Mut in Germany statt Made in Germany (Das gilt genauso auch für Made in Austria und Swissmade…)


Jens Fleischer, geschäftsführender Gesellschafter bei medienformer aus Stuttgart, zeigt in unterhaltsamer Weise mit einem Experiment, warum immer noch viele B2B-Unternehmen im deutschsprachigen Raum in der Made-in-Germany-Falle sitzen und wie man mit Marken Polarisierung sein Marken-Schicksal in die eigene Hand nehmen kann.

Bitte melde dich an,
um das Video ansehen zu können.

Noch nicht registriert?
Hier klicken und registrieren.