Zum Inhalt der Seite springen

HR Online Konferenz

Dein Update für eine erfolgreiche HR-Arbeit!

sponsored by
  • 8 Keynotes
  • 50+ Vorträge + Expert Talks
  • 8 Tage

Programm

Begrüßung

Wir stellen das Programm und die Themen der HR Online Konferenz vor und geben technische Hinweise zur Handhabung des Webinartools.

Diversity – Let’s walk the talk!

Wir haben viel über die Relevanz von Diversität für Unternehmenserfolg gesprochen und sind nun überzeugt, dass wir das erreichen müssen. Aber wo fangen wir an? In dieser Keynote zeigt Alexandra Kammer einfach umsetzbare kleine und große Schritte zu mehr Diversität und Objektivität in HR-Prozessen auf und erklärt auch, warum das nicht gleich perfekt sein muss. Erfahre, warum Diversity uns alle betrifft und bekomme Insights in aktuelle Diversity Forschung sowie praktische Schritte zum Aufbau von objektiven HR-Prozessen an die Hand.  

Active Sourcing & Passive Sourcing – was kann sich Recruiting vom Sales und Online-Marketing abgucken?

Kein Trendwechsel in Sicht: Der Bewerber:innenmarkt bleibt. Wie stellst du in dieser Zeit hartumkämpfte Kandidatinnen & Kandidaten ein? Christian Baier, Key Account Manager bei softgarden, teilt vielversprechende Recruiting-Insights – seine jahrelangen Marketing-Erfahrungen gebündelt mit seinem feinen Fingergefühl für die richtige Kommunikation bei deiner Wunschzielgruppe verschaffen dir Early Adopter Advantages für 2023. Denn er kann dir genau sagen, was deine Wunschkandidatinnen & Wunschkandidaten überzeugt und deinen HIRE sichert! Throwback to 2022: Was ist die wichtigste Kennzahl für Recruiting: Reichweite, Reichweite und Reichweite. Nun in 2023 sind sich alle einig: Es kommt vor allem auf die Conversion-Rate an! Als Praxis-Experte hat Christian Baier die Insights sammeln können, mit welcher Methodik du die Conversion-Rate maßgeblich verbessern kannst. Ist Active Sourcing der Weg zum Erfolg oder sollte man lieber mithilfe von Passive Sourcing qualifizierte Kandidatinnen & Kandidaten ansprechen? In diesem Vortrag erfährst du mehr.

How to hack Recruiting: Ratest du noch oder trackst du schon?

Du hast das Gefühl, du unternimmst alles, um Talente für dich zu gewinnen? Doch die Ergebnisse lassen noch zu wünschen übrig? Wie du den Trick 17 für dein Recruiting nutzt, um schneller und effizienter Positionen zu besetzen, erfährst du in diesem Vortrag. Lerne, wie du den Code für erfolgreiches Recruiting knackst, womit du noch heute starten kannst, um dein Recruiting zu optimieren und wie dein Recruiting nicht nur schneller, sondern auch kosteneffizienter wird.

NEW HIRING & Kandidatenansprache im Active Sourcing

Wie kann ein NEW HIRING aussehen, also zukunftsfähige Recruiting-Methoden, Konzepte und Tools, die in der Arbeitswelt von heute und morgen zum Erfolg führen? Und wie kann es  zum Erfolgsfaktor für das gesamte Unternehmen werden – für jedes Unternehmen? Das erfährst du im folgenden Vortrag. Um auch in Zukunft erfolgreich zu sein, benötigen Unternehmen heute mehr denn je Mitarbeiter:innen mit dem richtigen Mindset, den passenden Fähigkeiten und hohem Cultural Fit, die ihr Team bereichern und voranbringen. Doch mit den Recruiting-Rezepten von gestern erreichen sie die begehrten Talente nicht mehr. Damit sie die richtigen Mitarbeiter:innen zur richtigen Zeit für sich gewinnen können, brauchen Unternehmen NEW HIRING. Lerne, welche Aspekte und Maßnahmen dieses umfasst & wie du diese erfolgreich dein Active Sourcing integrierst und erhalte Impulse für eine individuelle Ansprache sowie einen kurzen Einblick in die Funktionen des onlyfy Talentmanagers.

Nutzt du schon KI im Recruiting? Effizient & präzise MINT rekrutieren

Deine Stellenanzeige enthält alle wichtigen Informationen für die Auswahl fachlich bestens geeigneter Talente aus Hightech und Wissenschaft - nutze dieses Potenzial und schicke die Anzeige los, die passenden Kandidaten zu finden. Je komplexer das gesuchte Profil ist, desto deutlicher wird, dass nur der Einsatz von KI die Ansprache von fachlich wirklich passenden Kandidaten gewährleistet. KI hilft dabei Positionen in Ingenieurwesen, IT, Medizin und Naturwissenschaften zu besetzen. Erfahre, wie du mühelos und hochpräzise über Display-Anzeigen, Social Media, Job-Plattformen und Suchmaschinen rekrutierst.    

Podiumsdiskussion: Glücksfall Fachkräftemangel – Wie Unternehmen und Führungskräfte von der Krise profitieren

2023 ist keine Trendwende zu beobachten. Die Fluktuationen in den Unternehmen nehmen zu, die Loyalität der Mitarbeiter:innen nimmt ab und die Erfolgsmaßnahmen zur Bekämpfung des Fachkräftemangels scheinen zu stagnieren. Wie kommen wir aus diesem Dilemma wieder raus? Welche Recruiting-Maßnahmen bewähren sich und wie empfinden eigentlich die Kandidaten das Active und Passive Sourcing? Fachexperten wie Linda Papstein (Digital Beat) und Toygar Cinar (Rhein West) haben in ihrer Berufslaufbahn viele wertvolle Erfahrungen gesammelt und teilen ihre Erkenntnisse zum Umgang mit den schwierigen Herausforderungen. Der Buchautor Stefan Dietz dreht den Spieß um, indem er den Fachkräftemangel als Glücksfall begreift. Seine These: Erst durch den Leidensdruck wird die Arbeitswelt besser. In einem Mix aus Erfahrungsberichten aus der Praxis sowie spannende Thesen zur Entwicklung des Fachkräftemarkts, beleuchten wir die Recruiting-Welt aus verschiedenen Blickwinkeln.

Begrüßung

Wir stellen das Programm und die Themen der HR Online Konferenz vor und geben technische Hinweise zur Handhabung des Webinartools.

Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck: Warum die Employee Experience schon im Recruiting-Prozess beginnt und welche Besonderheiten es bei Führungskräften gibt

Praxisbeispiel Charité – Universitätsmedizin Berlin: Im Wettbewerb um Personal setzt die Charité auf innovative Video-Lösungen!

Damit potenzielle Anwärter:innen trotz Pandemie oder großer Entfernung einen realistischen Einblick in die Charité und ihre Bereiche bekommen, setzen sie auf virtuelle 360° Rundgänge und hybride Eventtage. Erfahre aus erster Hand, wie die Charité die HR-Digitalisierung mittels Video vorantreibt. Eine durchdachte Employer Branding-Strategie wird zu einem immer größeren Wettbewerbsfaktor. Die Charité weiß um die Vor- und Nachteile ihrer Branche. Deshalb sprechen sie in ihren Employer Branding-Maßnahmen die Zielgruppe direkt auf Augenhöhe an, positionieren sich authentisch und reden Tacheles. Genau das erfolgt u.a. in 2023 mit 360° Video-Rundgängen und hybriden Karriere-Events. Der volle Fokus wird auf die Bedürfnisse der Zielgruppe gerichtet. Dafür werden bisherige Corporate-Vorgaben bewusst zurückgestellt. Der Content orientiert sich an datenbasierten Personas. Denn Ziel ist es, alle Inhalte konsequent auf Basis der Erwartungen und Wünsche potenzieller Bewerber:innen zu entwickeln, um so die Vorteile und Leistungen eines Pflegejobs an der Charité zu verdeutlichen. Mitarbeiter:innen der Charité bieten in Interviews, Workshops und Videos authentische Einblicke in ihren Alltag aus den verschiedenen Fachbereichen. Damit schafft das Unternehmen digitale Nahbarkeit und stärkt gleichzeitig die Arbeitgebermarke. Neugierig? Mark Schlossarek, Head of Videoproduction bei movingimage, und Susanne Nitzsche, Leiterin des Bereiches Employer Branding & HR Digitalisierung bei der Charité, berichten gemeinsam von den konkreten Erfahrungswerten aus diesen Projekten und geben dir praktische Tipps, die du für dein Employer Branding nutzen kannst.

Global Hiring als Antwort auf den Fachkräftemangel

Passende Talente zu gewinnen ist heute schwieriger denn je. Trotzdem ist die internationale Rekrutierung für viele Unternehmen bis heute kein Thema. In diesem Vortrag räumt André Nörthemann mit den Mythen rund um die Fachkräftegewinnung im Ausland auf und gibt praktische Tipps mit an die Hand. Der Fachkräftemangel spitzt sich zu und führt für viele Unternehmen zu enormen Umsatzeinsatzbußen. Dennoch ist die internationale Rekrutierung für viele Unternehmen Neuland. Dabei ist das Einstellen von Fachkräften aus dem internationalen Markt weit weniger kompliziert als es in der Vergangenheit war: Entsprechende Gesetzesbeschlüsse, moderne Technologien und Zusammenschlüsse lokaler Jobplattformen vereinfachen die Suche nach geeigneten Mitarbeitenden im Ausland. Zudem bietet die internationale Rekrutierung sowohl für Unternehmen als auch für Bewerber:innen viele Vorteile: Unternehmen stärken ihre Arbeitgeberattraktivität, steigern die Diversität der Belegschaft und öffnen sich neuen Sichtweisen sowie Märkten. Doch was gilt es im Rahmen der globalen Fachkräftegewinnung zu beachten? Dieser Vortrag geht auf die Mythen rund um die globale Rekrutierung ein und liefert Tipps, wie das Gewinnen internationaler Fachkräfte zum Erfolg wird.

Zwei Fliegen mit einer Klappe: Wie du mithilfe von Mobile Recruiting qualifizierte Bewerbungen von passiven Kandidatinnen & Kandidaten erhältst und gleichzeitig die eigene Arbeitgebermarke stärkst

Du hast das Gefühl, schon „alles“ ausprobiert zu haben und kommst trotzdem auf keinen grünen Zweig, was die Anzahl sowie die Qualität der eingehenden Bewerbungen angeht? Wenn die Frustration steigt, weil herkömmliche Methoden nicht nur teuer sind, sondern darüber hinaus auch keine oder nur unzureichende Ergebnisse liefern, ist es an der Zeit umzudenken – spätestens dann gibt es für viele Unternehmen nur noch einen (letzten) Ausweg: Mobile Recruiting.  FACHKRÄFTE GEWINNEN ÜBER SOCIAL MEDIA? Ja, das geht. Um ehrlich zu sein, funktioniert das sogar sehr gut. Erfahre, welche immensen Potenziale Social Media für dein Recruiting bietet, welche Kanäle sich hierfür am besten eignen und wie du mithilfe von Mobile Recruiting nicht nur gezielt passive Kandidatinnen & Kandidaten ansprechen und abwerben, sondern darüber hinaus parallel den Ausbau deiner Arbeitgebermarke unterstützen kannst. Was du erwarten kannst? Leicht anwendbare Tipps & Tricks sowie praxiserprobte Handlungsempfehlungen, die zur direkten Umsetzung einladen.  

TRM 4.0: Wie du authentische Kandidat:innenbeziehungen aufbaust und diese frühzeitig an dein Unternehmen bindest

Deutschland verliert bis 2030 4 Millionen Arbeitskräfte, während die Wechselbereitschaft im Besonderen von jungen Mitarbeitenden massiv zunimmt. Umfragen aus den USA legen nahe, dass sich dieser Trend noch verstärken wird. Dort möchten >70% aller Talente innerhalb von 12 Monaten ihre Position verlassen. Junge Talente möchten herausfinden, welcher Job am besten zu ihnen passt und daher verschiedene Tätigkeiten ausprobieren. Bevor sie einen Job antreten, möchten Talente konkret verstehen, was sie erwartet. Dies belegt auch der mit Abstand stärkste Grund warum diese sich erst gar nicht für einen Job bewerben: mangelnde Transparenz des Unternehmens. Mit einer offenen, teilautomatisierten Kommunikation können die richtigen Talente für dein Unternehmen begeistert werden. Unternehmen sollten proaktiv eine Pipeline an passenden Kandidat:innen aufbauen. Um mehr Bewerbungen zu generieren, sollten Unternehmen KI-unterstütztes Talent Relationship Management nutzen, um frühzeitig relevante Informationen an potenzielle Bewerber:innen zu kommunizieren. Angesichts der Tatsache, dass sich 94 % aller HR-Mitarbeiter:innen überlastet fühlen, ist es wichtig, diese Arbeit durch Automatisierung und KI massiv zu erleichtern. Wie das gelingt, zeigt Benjamin Weller in diesem Vortrag.

Expert Talk: Durchbruch für Quereinsteiger:innen – Wie sich Unternehmen und Kandidat:innen in Zeiten des Fachkräftemangels bestens positionieren und was es für eine erfolgreiche Umsetzung braucht

Arbeitest du noch ein oder onboardest du schon?

Wir haben über die Zeit festgestellt, dass zwischen "einarbeiten" und "onboarden" häufig eine Definitions- und Handlungslücke besteht. Wir möchten diese Lücke auflösen und den Fokus vor allem auf das kulturelle und soziale Onboarding legen. In diesem Workshop möchten wir uns mit Fragen wie diesen beschäftigen:

  • Wie definieren wir die vier Säulen des Onboardings?
  • Wie können euch die vier Säulen der Integration helfen, eure Onboardees zu integrieren und die Bindung eurer neuen Mitarbeitenden zu fördern?
Was dich erwartet:
  • Kennenlernen der Empathy Map
  • Aktive Einbindung der Teilnehmenden zur Feststellung des Status quo im sozialen und kulturellen Onboarding

Begrüßung

Wir stellen das Programm und die Themen der HR Online Konferenz vor und geben technische Hinweise zur Handhabung des Webinartools.

Globale Trends auf dem HR-Software Markt: Die wichtigsten Updates auf dem HR-Software-Markt in a nutshell

Hast du dich auch gerade gefragt, was gerade so auf dem HR-Software-Markt los ist? Wolfgang Dörner gibt dir einen Überblick über aktuelle HR-IT-Trends, wie KI, Employee Experience-Software oder auch Predictive Analytics und hilft dabei, die Trends einzuordnen. Basierend auf den Daten und Trends der letzten Jahre ist klar, dass HR-Softwareunternehmen zunehmend auf Automatisierung, cloud-basierte Lösungen, KI und mobile Apps setzen, um (global agierende) Unternehmen zu unterstützen und Prozesse zu optimieren. Hierbei werden repetitive Aufgaben automatisiert und Personalabteilungen können sich auf anspruchsvollere Aufgaben wie die Mitarbeiterbindung und -entwicklung konzentrieren, nämlich auf das, was sie «wirklich, wirklich wollen» (Frithjof Bergmann). Doch der Markt ist voll mit neuen Trends – was gibt es, was kennst du und vor allen Dingen: Was musst du kennen, um mitzureden? Wolfgang Dörner, Co-Gründer der meHRsalz und New Work-Wegbereiter, zeigt dir die neuesten Trends. Und zu GEWINNEN, gibt’s auch noch was!  

Herausforderungen der HR-Digitalisierung

Schöpfe deine Produktivität & Effizienz voll aus — erfahre, wie Personio mit der People Workflow Automation deine Prozesse innerhalb der gesamten Organisation beschleunigt. Bei Personio ist man davon überzeugt, dass Menschen den größten Einfluss auf den Erfolg eines jeden Unternehmens haben. Und deshalb ist die Rolle der Personalmanager:innen so entscheidend sie sind der Kern der Menschen im Unternehmen. Sie stellen Mitarbeiter:innen ein, entwickeln sie beruflich weiter und sorgen sogar dafür, dass jede:r Mitarbeiter:in am Ende des Monats sein Gehalt erhält. Eine Menge Verantwortung und Bedeutung, die du da trägst! Wünscht du dir nicht manchmal, du hättest mehr Stunden am Tag, um die ganze Personalarbeit zu bewältigen? Personio glaubt, dass es nicht darum geht, "wie die Personalabteilung noch mehr arbeiten kann", sondern darum, "wie die Personalabteilung mehr unterstützt werden kann” damit HR sein volles produktives Potenzial entfalten kann. Aus diesem Grund wird dir Marcel Özdemir in seinem Vortrag einige wertvolle Einblicke und wichtige Erkenntnisse darüber vermitteln, wie du dein produktives Potenzial freisetzt und Zeit für das Wichtigste hast - die Mitarbeiter:innen.

People Operations: Schlanke Workflows & agiles Workforce Management

Die Arbeitswelt der letzten Jahre wurde durch dynamische Veränderungen geprägt: im Büro, Homeoffice, in der Produktion oder im Einzelhandel. Personalabteilungen stehen immer wieder vor neuen unerwarteten Herausforderungen. Der Fokus auf die Bedürfnisse der Mitarbeitenden – sowohl beruflich als auch privat – ist wichtiger denn je, um Mitarbeitende zu halten. Grundlegende Voraussetzung sind schlanke Prozesse und weniger administrative Aufgaben. Hiep Hoang veranschaulicht in seinem Vortrag, wie Personaleinsatzplanung, Zeiterfassung, Antragswesen, Dokumentenmanagement oder Employee Self-Services mithilfe einer People Operations Suite über ein Gateway zugänglich gemacht werden können.

Wow! Management: Das neue Zeitmanagement für unsere Zeit

So geht Zeitmanagement in Zukunft: mit dem neuen WOW! Management. Leicht zu integrieren, einfach zu erweitern und immer up to date. Das BAG-Urteil zur Zeiterfassung vom September 2022 sorgt noch immer für ein Rauschen in vielen Unternehmen und Betrieben in Deutschland. Warum? Weil noch viele Unsicherheiten in Bezug auf die korrekte Umsetzung des Gerichtsentscheides vorherrschen. Dazu zählen beispielsweise:

  • Welche Systeme zur Zeiterfassung werden akzeptiert?
  • Wann muss die Umsetzung des Urteils überhaupt erfolgen?
  • Worauf muss bei der Auswahl des Zeitmanagement-Systems besonders achten?
Diese und weitere Fragen werden in diesem Vortrag beantwortet. Du erfährst, wie alle Beteiligten von einer Zeitmanagement-Software profitieren von der Belegschaft über die Vorgesetzten bis hin zu anderen Abteilungen wie IT oder Lohnbuchhaltung. Stefan Claßen geht auf die Herausforderungen im täglichen Arbeitsalltag im Umgang mit der Software ein und bespricht bekannte Schmerzpunkte aus Kundinnen- und Kundensicht. Er zeigt dir, wie du manuelle Prozesse auf ein Minimum reduzieren, den Grad der Automatisierung erhöhen und alle Beteiligten spürbar entlasten kannst.

Was in der UK-Studie zur 4-Tage-Woche tatsächlich steht

Britische Studie zur Vier-Tage-Woche – Was können wir daraus mitnehmen? Die zuletzt veröffentlichten Ergebnisse einer britischen Studie zur Vier-Tage-Woche haben in den Medien große Resonanz gefunden. Teilweise wurde geradezu euphorisch berichtet, die NRW-Landesvorsitzende des DGB hält deshalb schon die Einführung der Vier-Tage-Woche bei vollem Lohnausgleich für angebracht. Bei genauerem Hinsehen geben die Ergebnisse der Studie weniger Anlass für solche Euphorie was allerdings keinesfalls bedeutet, dass verkürzte Arbeitszeiten oder auch eine Vier-Tage-Woche nicht sinnvoll sein könnten. Es gilt nur genauer hinzusehen, was mit einer Vier-Tage-Woche wirklich unter den jeweils vorliegenden Voraussetzungen erreicht werden kann. In diesem Expert Talk geht Guido Zander darauf ein, welche Erkenntnisse die britische Studie tatsächlich liefert und welche Rückschlüsse daraus gezogen werden können.

Expert Talk: Wie geht man mit den vielen Trends und Start-ups des HR Software-Marktes um?

Parallel zur Keynote des heutigen Thementages erwartet dich in dieser Session ein vertiefender Expert Talk über die wichtigsten Updates auf dem HR-Software-Markt.

Barbara Kolocek

Begrüßung

Wir stellen das Programm und die Themen der HR Online Konferenz vor und geben technische Hinweise zur Handhabung des Webinartools.

Expert Talk: 10 Fakten zum Impact von OKRs auf Unternehmen

OKR (kurz für „Objectives and Key Results“) setzt sich als Management-Methode zunehmend durch. Immer mehr Unternehmen vertrauen auf das agile Framework. Eine Google-Trendanalyse zum Suchbegriff „OKR“ ergibt eine 11-fache Steigerung des Suchvolumens in den letzten zehn Jahren. Doch welchen Impact haben OKRs tatsächlich? Warum führen Unternehmen OKRs ein? Und machen OKRs Unternehmen tatsächlich agiler? Diese Fragen beantwortet Melanie Stöcker in diesem Vortrag.

Der HR-Prozess im digitalen Fokus: Digitale HR-Prozesse individuell umsetzen unter Nutzung der Daten aus vorhandenen HR-Systemen

Nicht nur das Recruiting, auch viele administrative Prozesse können digitalisiert werden. Thomas Eggert zeigt dir, wie du zum Beispiel eine Versetzung in wenigen Minuten beantragen, genehmigen und die entsprechenden Dokumente erstellen kannst. Und das Ganze mit Anbindung an HR-Systeme wie SAP, LOGA oder andere. Bei der Gestaltung von digitalen HR-Prozessen geht es nicht nur um die Abbildung des bestehenden Ablaufs. Prozesse müssen neu gestaltet, der Informationsaustausch vom und zum / zur Mitarbeiter:in berücksichtigt, Dokumente erstellt, übermittelt und abgelegt werden. Dabei geht es nicht nur allein um die Erstellung und Abstimmung eines Dokuments, sondern um die ganzheitliche Abdeckung von Anträgen, Genehmigungen und der notwendigen Kommunikation. Erfahre, welche HR-Prozesse neben Recruiting digitalisiert werden können, wie die Anbindung an bestehende HR-Systeme erfolgt und was der Unterschied zwischen Dokumentenmanagement und Digitalisierung von Prozessen ist.

Mehrwerte durch die Digitalisierung von Personalprozessen

Wie optimieren wir Personalprozesse richtig? Wie profitieren Mitarbeiter:innen von PMS-Lösungen? Es geht nicht nur um die Verbesserung vorhandener Strukturen, sondern insbesondere um die Schaffung neuer Prozesse und Abläufe innerhalb des Unternehmens. Dabei sollten idealerweise die Beschäftigten im Mittelpunkt stehen und stärker in die Gestaltung der Aufgaben einbezogen werden. Dies führt am Ende zwangsläufig zu einer höheren Effizienz sowie mehr Zufriedenheit bei allen Beteiligten. Erfahre, welche Möglichkeiten die Einführung einer ganzheitlichen Software für Mitarbeiter:innen und Führungskräfte bietet.

HR-Dokumente digital erstellen, verwalten und archivieren: Dokumentenprozesse rund um die digitale Personalakte

Erfahre in diesem Vortrag, wie du deine tägliche Personalarbeit durch die Einführung einer digitalen Personalakte mit integrierter Dokumentenerzeugung auf ein neues Level hebst. Unter Einhaltung von rechtlichen Bestimmungen erstellst du Dokumente wie Arbeitsverträge im Handumdrehen und kannst sie anschließend in der digitalen Personalakte archivieren und verwalten. So verlierst du nie den Überblick über sensible Personaldokumente und verbannst manuelle­­ Verwaltungsaufgaben aus deinem Alltag. Digitalisierung ist mehr als simples Automatisieren und Beschleunigen von HR-Prozessen. Das Wichtigste auf dem Weg zu einem modernen HR Management ist die Bereitschaft zu einer aktiven, abteilungsübergreifenden Zusammenarbeit. Nur so können HR-Aufgaben dort bearbeitet werden, wo sie entstehen. Daraus resultieren unkomplizierte und vollständig digitale Dokumentenprozesse. Letztendlich bleibt so wieder mehr Zeit für das Wesentliche – die Mitarbeitenden! Über den gesamten Employee Lifecycle hinweg bietet aconso mit der digitalen Personalakte und der automatisierten Dokumentenerzeugung die perfekten Lösungen für dein Digitalisierungsvorhaben. Im Vortrag von Günter Apel lernst du alle Vorteile und Features der Software kennen.

Chancen und Herausforderungen der HR-Digitalisierung

Bei Personio glaubt man, dass Menschen den größten Einfluss auf den Erfolg eines jeden Unternehmens haben. Und deshalb ist die Rolle der Personalmanager:innen so entscheidend – sie sind der Kern der Menschen in deinem Unternehmen. Sie stellen Mitarbeiter:innen ein, entwickeln sie beruflich weiter und sorgen sogar dafür, dass jede:r Mitarbeiter:in am Ende des Monats sein / ihr Gehalt erhält. Eine Menge Verantwortung und Bedeutung, die du da trägst! Wünschst du dir nicht manchmal, du hättest mehr Stunden am Tag, um die ganze Personalarbeit zu bewältigen? Personio glaubt, dass es nicht darum geht, "wie die Personalabteilung noch mehr arbeiten kann", sondern darum, "wie die Personalabteilung mehr unterstützt werden kann”. So kann HR sein volles produktives Potenzial entfalten! Aus diesem Grund wird dir Sebastian Schumacher in diesem Vortrag einige wertvolle Einblicke und wichtige Erkenntnisse darüber vermitteln, wie du dein produktives Potenzial freisetzen und Zeit für das Wichtigste haben – die Mitarbeitenden.

Expert Talk: Digital HR – Voraussetzungen – Trends – Methoden

Was benötige ich, um digitalisieren zu können? Digitalisierung ist in aller Munde. Aber neben den reinen IT-Themen bedarf es einer Reihe von weiteren Voraussetzungen, die zu erfüllen sind. Mit praktischen Tipps rund um das Thema wird unabhängig von den konkreten IT-Tools das Thema beleuchtet.

KPI im HR-Controlling: Aufbau aussagekräftiger Führungsinformationen

Budget-Anpassung hier, neue:r Mitarbeiter:in da – alles vollumfänglich im Blick behalten ist oft schwer. Was aber, wenn es eine Lösung gibt? Stefan Hörmann zeigt es dir. Die Personalkostenplanung ist bei vielen Unternehmen konfliktbehaftet, langwierig und fehleranfällig. Viele Stakeholder (Geschäftsführer:innen, Finance, Fachbereiche), eine oft unübersichtliche Datenbasis und eine nicht ausreichende technische Ausstattung machen es nicht besser. Stefan Hörmann stellt dir daher die Must-Have KPI im HR-Controlling wie z.B. Plan und Forecast für FTE, Kosten oder eine Abweichungsanalyse vor. Zudem auch, welche KPI im Recruiting und der Planung Nice-to-Have sind. Wie sieht der Gender-Pay-Gap im Unternehmen aus, welche Alters- und Mitarbeiter:innestruktur liegt vor und vieles mehr. Das alles funktioniert übersichtlich und einfach – natürlich nicht in Excel Tabellen oder Ähnlichem. Wir sagen „Ciao Excel“ und hallo Dashboards. Dashboards, die uns aussagekräftige Führungsinformationen und Auswertungsmöglichkeiten für einen User-Case bieten.

Begrüßung

Wir stellen das Programm und die Themen der HR Online Konferenz vor und geben technische Hinweise zur Handhabung des Webinartools.

Wer bestimmt die Zukunft deiner Teams? Megatrends vs. Inner drives

Erfahre, wie wir Teammitglieder:innen durch die Kraft der eigenen Corporate Gravition anziehen. Mithilfe von Megatrends, wie: New Ökologie, New Connectivity, New Mobility unwiderstehlich werden. Und warum das Ganze nur funktioniert, wenn wir die Inner drives erkennen, nutzen und gemeinsam auf ein nächstes Level heben. Es war noch nie so leicht, Menschen zu erreichen, auch noch nie so schwer Menschen zu begeistern, zu faszinieren. Wir kommen schwerer durch mit unseren Inhalten, wir gehen schneller im Meer von Mehr unter. Noch dazu treffen Megatrends mit hoher Geschwindigkeit auf die Inner drives von Menschen, Teams und Projekten in den Unternehmen. Ein Spannungsfeld, dass nur selten berücksichtigt wird. Wie können wir diese Kraft nutzen? Wie können wir Megatrends und Inner drives interessanter und klarer in unsere Kommunikation einbinden? Wie können wir dadurch das Employer Branding auf ein nächstes Level heben und somit dem „Burning-Branding“ nicht nur entkommen, sondern es gemeinsam begraben, um als Unternehmen interessanter für Mitarbeiter:innen, Kundinnen & Kunden und unser Umfeld zu werden? Antworten darauf gibt diese Keynote.

Wie kann jedes Unternehmen seinen New Learning-Ansatz für 2023 finden?

New Learning ist für alle da – auch für dein Unternehmen! Finde in diesem Vortrag heraus, auf welche Ebenen und Reifegrade es ankommt und wo du in deiner New Learning-Journey stehst. New Learning ist vergleichbar mit New Work grundsätzlich für jedes Unternehmen geeignet, um die unternehmenseigenen Lern- und Trainingsmaßnahmen zu digitalisieren, modernisieren und zu demokratisieren. Dieser Vortrag gibt dir einen Einblick in das Thema, dessen Einordnung, grundlegende Ebenen und die reifegradbasierten Ausprägungen. Nutze diesen Vortrag auch, um dich und deine Organisation besser auf eurer eigenen New Learning-Journey einordnen zu können und erfahre Tipps zu Benchmarks sowie Möglichkeiten, den eigenen Reifegrad zu erhöhen.  

Mit hybridem Lernen zur lückenlosen Wissensvermittlung

Einige Mitarbeitende arbeiten aus der Ferne, andere im Schichtbetrieb oder unregelmäßig im Büro und Homeoffice. Gestaltet sich die einheitliche Wissensvermittlung deshalb in deinem Unternehmen als schwierig? Wie gut, dass es dafür eine einfache Lösung gibt – Hybrides Lernen. Homeoffice, Teilzeitpensum oder Schichtbetrieb Mitarbeitende arbeiten in unterschiedlichen Rhythmen. Entsprechend schwierig gestaltet sich die einheitliche Wissensvermittlung. Das Fernbleiben von Kursen verursacht zusätzlich einen höheren administrativen Aufwand und beeinträchtigt den nachhaltigen Lernerfolg. Erfahre, wie hybrides Lernen genau hier Unterstützung bietet beim hybriden Lernen werden die gleichen Lerninhalte sowohl in Präsenzveranstaltungen sowie virtuell zur gleichen Zeit vermittelt und erhalte wertvolle Erkenntnisse zur Lerneffektivität des hybriden Lernens & aufschlussreiche Tipps, worauf du bei einer erfolgreichen Umsetzung achten solltest.

New Learning einfach nutzen: Herausforderungen meistern und Erfolge feiern

Wie erhalten deine Mitarbeitenden schnelle Hilfe am Arbeitsplatz? Unabhängig davon, ob sie in einer Werkshalle arbeiten, viel unterwegs sind oder hauptsächlich vom Büro und Home-Office aus tätig sind? In diesem Vortrag erfährst du, wie du Suchen und Finden von Wissen wesentlich vereinfachst. In nur 2 Klicks und 10 Sekunden von der Frage zur Antwort! Die Referierenden Nadine Westgate und Gunda Reimers zeigen dir, wie du moderne Formate geschickt miteinander kombinierst, um deinen Mitarbeitenden schnelle Hilfe am Arbeitsplatz, bei Fragen im Arbeitsalltag zu ermöglichen. Wissen und Informationen werden anhand der 5 Moments of Need® Methode neu strukturiert. Das ermöglicht den User:innen, in nur 2 Klicks und 10 Sekunden Antworten auf ihre Fragen zu finden. Doch Wissen ist nicht nur schneller parat, sondern kann auch – je nach eingesetztem Tool – genauso schnell aktualisiert werden. Ein wichtiger Punkt in Zeiten, in denen sich Informationen rasant verändern. In diesem Vortrag bekommst du einen Weg skizziert, der dich wegführt von vielen langwierigen Web Based Trainings, hin zu Inhalten, die wirklich auf den Bedarf deiner Mitarbeitenden angepasst sind. Das schließt nicht aus, dass du auch weiterhin WBTs nutzen, aber mit der neuen Denkweise blickst du über das formale Lernen hinaus – und erweiterst es um Performance Support. So etablierst du New Learning im Unternehmen. Ein Konzept, das die Mitarbeitenden in den Fokus rückt, statt Themen oder Lerninhalte. Anhand von drei zentralen Bausteinen siehst du, wie der Switch zum New Learning gelingt: Content (Inhalte), Infrastruktur (Technologie) und Etablierung (Wirksamkeit sicherstellen).

  • Wie optimiere ich meinen Content auf Basis von Fehlern aus der Vergangenheit?
  • Wie stelle ich die Wirksamkeit meines New Learning sicher?
  • Kaufe ich Lerninhalte ein oder erstelle ich sie künftig selbst?
  • Welche Technologie gibt es bereits im Unternehmen?
  • Was muss eventuell ausgebaut werden – und was reduziert?
  • Wie sollen Inhalte zukünftig bereitgestellt werden?
Antworten auf diese und weitere Fragen erhältst du in diesem Vortrag.

Lernkulturen der Zukunft: Wie Live-Online-Learning in der neuen Arbeitswelt begeistert

In der sich stetig verändernden Arbeitswelt von morgen braucht es neue Lernkulturen, die den Bedürfnissen von Menschen und Organisationen entsprechen. In diesem Vortrag zeigt Florens Cubasch, wie du mithilfe von Live Online Learning eine agile Lernumgebung schaffen kannst, die Engagement, Meaning und Well-Being fördert. Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel. Schon heute zeigt ChatGPT, was morgen alles möglich sein wird. Neue Generationen denken die Arbeitswelt neu und seit der Corona-Pandemie arbeiten wir digitaler und flexibler als je zuvor. Um diesen Wandel mitzugestalten anstatt ihm hinterherzulaufen braucht es vor allem eins: Neue Lernkulturen. Lernkulturen, die sich an den echten Bedürfnissen von Menschen und Organisationen ausrichten. Die sich nahtlos in den Arbeitsalltag integrieren und agil sind. Live Online-Learning ist das Format, um solche Lernkulturen zu schaffen. Es verbindet Interaktion mit Flexibilität und stellt eine wirkungsvolle Ergänzung zu Self Learning-Formaten und herkömmlichen Präsenztrainings dar.

Podiumsdiskussion: Lernen in einer hybriden Arbeitswelt – Warum die Einbindung der Mitarbeiter:innen bei der Lernstrategie wichtiger ist, als die Tool-Frage

Die Halbwertszeit von Wissen wird kürzer, das Lernverhalten und die Lernformate ändern sich. Neue Technologien verändern das Lernen und durch das neu Gelernte, verändern wir wiederum die Technologien. Der Zyklus ist bekannt und das Tempo nimmt zu. Trotz der Weiterentwicklung des Weiterbildungsmarktes, werden bei der Personalentwicklung viele Basics noch außer Acht gelassen und dafür braucht man weder Budget noch die Technik, sondern einfach nur den Dialog zu den Mitarbeiter:innen. Ein unterschätztes Problem in der Unternehmenslandschaft: Bisherige Lernangebote matchen nicht mit den Bedürfnissen der Mitarbeiter:innen. Wie finde ich im Unternehmen raus, welche Skills die Mitarbeiter:innen brauchen, um das eigene Geschäftsmodell weiter zu entwickeln? Wie ermittle ich die Interessen und Skills der Mitarbeiter:innen und nutze die Schwarmintelligenz auch für die internen Netzwerke? Was, wo und wie lernen die Mitarbeiter:innen in Zukunft? Wie baue ich eine Lernkultur in einer hybriden Arbeitswelt auf? Zu diesen und vielen weiteren Fragen diskutieren die Panelisten und teilen Anregungen für die Gestaltung einer attraktiven Lernumgebung.

Welchen Einfluss haben psychologische Sicherheit und Vertrauen aufs Lernen? Tricks und Hacks

Psychologische Sicherheit und Vertrauen: Ein Blick auf den Drei-Klang „Person – Team – Unternehmen“ und wie der konstante Austausch zu allen drei Ebenen aufrecht erhalten werden kann. Ami Edmonson prägte den Begriff und spätestens seit der „Aristoteles“-Studie von Google wissen wir alle wie wichtig psychologische Sicherheit ist. In den Zeiten von VUCA, ständig schnelleren Wissensverfall und den Herausforderungen der hybriden Zusammenarbeit sind alle auf der Suche nach Antworten, wie psychologische Sicherheit basierend auf grundlegenden Vertrauen erreicht werden kann. Es ist der Drei-Klang „Person – Team – Unternehmen“, den wir uns immer wieder vor Augen führen müssen:

  • Welche Bedürfnisse und Haltung hat jeder Einzelne?
  • Was braucht es im Team?
  • Welche Leitplanken kann ein Unternehmen bieten?
Und wie kommen wir zu allen drei Ebenen in den konstanten Austausch? Dieser Vortrag vermittelt dir das Verständnis für den Einfluss von psychologischer Sicherheit und Vertrauen auf die Lernkultur in einem Unternehmen und liefert konkrete Tipps und Tricks, um eine stärkere Lernkultur im Unternehmen zu etablieren.

Menschliche Verbindung in virtuellen Meetings: Studienergebnisse und Best Practices für den Einsatz achtsamkeitsbasierter Tools

Dieser Vortrag zeigt auf, wie achtsamkeitsbasierte Tools Unternehmen dabei unterstützen können, virtuelle Meetings und Workshops menschlicher und gleichzeitig effektiver zu gestalten. Daniel Rieber und Paul Sharp von Wevolve führen mit dir erste Übungen durch, stellen Best-Practices vor und präsentieren Ergebnisse aus einer aktuellen Studie mit 17 Teams. Um die Produktivität während der Pandemie weiterhin aufrechtzuerhalten, haben viele Teams für Meetings und Workshops digitale Lösungen eingeführt und Mitarbeitenden mehr Flexibilität geboten. Trotz vieler Vorteile zeichnet sich jedoch der Trend ab, dass virtuelle Meetings zu weniger Zufriedenheit und menschlicher Verbindung innerhalb von Teams führen. In diesem Vortrag stellen Daniel Rieber und Paul Sharp von dem Beratungshaus Wevolve achtsamkeitsbasierte Tools zur Förderung der menschlichen Verbindung in virtuellen und hybriden Meetings vor. Zusammen mit der Radboud University führten sie eine Studie mit 17 Teams aus 12 verschiedenen Unternehmen durch. Die Ergebnisse zeigen, dass ein „Moment des Ankommens“ sowie ein gemeinsamer „Check-In“ dabei geholfen haben, die Zufriedenheit mit dem Besprechungsprozess, den Ergebnissen sowie der wahrgenommenen Verbindung innerhalb des Teams zu steigern.

Barbara Kolocek

Begrüßung

Wir stellen das Programm und die Themen der HR Online Konferenz vor und geben technische Hinweise zur Handhabung des Webinartools.

Expert Talk: Individuelles Talentmanagement – Erfahrungen & Handlungsempfehlungen von L’Oréal

Mit einem guten Talentmanagement steigt nicht nur die Mitarbeiterzufriedenheit, sondern auch die Produktivität und der wirtschaftliche Erfolg. Die Investitionen in die Mitarbeiter:innen wirken sich positiv auf die Unternehmenskultur und die Mitarbeiterbindung aus. Wie sieht ein gutes Zusammenspiel aus „internem“ und „externem“ Talentmanagement aus und welche Stakeholder müssen hier eingebunden werden? Frei nach der Devise „Finden, fördern, binden“ beleuchten Theresa Telders und Jakob Jäger von L’Oréal die zentralen Disziplinen des Talent Managements und diskutieren, welche Maßnahmen sich bisher in der Praxis bewährt haben und von welchen „One-fits-all-Ansätzen“ man besser die Finger lassen sollte.

Personalgespräche modern führen: Wie kann eine moderne Software den Prozess der Personalgespräche unterstützen?

Personalgespräche sind ein erprobtes Mittel zum Austausch mit Mitarbeitenden. Wie kann eine Software diesen Prozess unterstützen und die unterschiedlichen Aspekte der Personalentwicklung miteinander verknüpfen? Patrick Holste zeigt dir einen beispielhaften Workflow eines Personalgesprächs unter Einbeziehung verschiedener Elemente wie Kompetenzbeurteilung, Zielerreichung, Entwicklungsmaßnahmen u.ä.

Mit New Work Lernbausteinen aktiv auf den Fachkräftemangel reagieren: Zusammenarbeit anders denken und gemeinsam im Team ausprobieren – das wirkt anziehend 😉

New Work bedeutet mehr als weiße Sneaker oder die Ermöglichung von Remote Arbeit. Neben den technologischen Aspekten steht vor allem der Mensch als zentraler Erfolgsfaktor für die Realisierung einer neuen New Work Strategie im Vordergrund: Mit ihren New Work Konzepten und Transformationsbegleitung helfen Olaf und Chantal Faber Organisationen, Teams und Führungskräften die Effektivität, Motivation und Performance zu steigern und nachhaltig Vertrauen untereinander zu schaffen. Erfahre, wie New Work Talente anzieht und an das Unternehmen bindet, wie von New Work Führungskräfte und Mitarbeitende gleichermaßen profitieren und warum der Kulturwandeln im Unternehmen vom Mitmachen und Vormachen lebt.

Ein Talent zeigt sich erst am Problem: Warum klassisches Talentmanagement ausgedient hat

Schluss mit klassischen Talentprogrammen! Die Entwicklung von Menschen gehört nicht in Raster. Warum du dir damit eher deine Mitarbeitenden vergraulst und wie du wirklich Talente entdecken und fördern kannst, erfährst du in diesem Talk. Es klingt so einfach. Du entwickelst interne Schulungs- und Weiterbildungsprogramme, gibst Budgets für externe Weiterbildungen frei, schaffst interne Talentpools für gesonderte Förderungen. Denn es heißt ja “Was, wenn ich meine Mitarbeitenden weiterbilde und sie gehen dann? Und was, wenn du es nicht tust, und sie bleiben?” Aber unterliegst du nicht eher einem Mythos? Susanne Ringen erläutert anhand von Theorien und Praxisbeispielen, warum dieser Weg zum Scheitern verurteilt ist und wie du wirklich Talente finden, fördern und binden kannst.  

2-in-1: Wie “interne Fortbildung” dein Recruiting- und Retention-Problem lösen kann

Nie gab es mehr offene Stellen als heute. Noch nie waren die Kosten für eine:n ausscheidende:n Mitarbeiter:in so hoch. Wie können wir mit Fortbildung Fluktuation mindern? Erfahre in diesem Vortrag, wie eine spannende und effektive Fortbildung designed wird und wie du Kosten sparen & Fluktuation mindern kannst.

Organisationen und Talente in Bewegung: Wie skillbasierte Organisationen Talent Mobility und Talent Development neu definieren

New Work und die VUCA-Welt erfordern ein neues Betriebssystem für Organisationen. Weg von Jobs hin zu Skills. Was das bedeutet und welche Potenziale dies für das Talent Management entfesselt, erfährst du in diesem Vortrag. Fach- und Arbeitskräftemangel, Flexibilisierung der Arbeit, VUCA, Gig-Economy, Automatisierung, KI und Polykrisen. Was wie ein Buzzword-Bingo klingt, sind nur einige der Trends, die unsere Arbeitswelt durchrütteln. Unsere Organisationen müssen agiler werden, um mit der Veränderungsgeschwindigkeit Schritt zu halten. Ein Modell, welches sich dafür zunehmend als erfolgreich erweist ist das der skillbasierten Organisation. Befragungen von Deloitte zeigen großes Potential für Organisationen und Talente, wie z.B. eine 107 % höhere Wahrscheinlichkeit Talente effektiv einzusetzen und eine 98 % höhere Wahrscheinlichkeit High-Performer zu halten. In diesem Vortrag erfährst du, wie das in der Praxis aussieht mit einem Fokus auf das Potential für Talent Development und Talent Mobility.

Die Kraft der Vielfalt

Mitch Senf spricht in diesem Vortrag über die Bedeutung der Persönlichkeit beim Aufbau und der Entwicklung von starken Teams.  Denn starke und anpassungsfähige Teams braucht jede Organisation. Sie sind die Kraftquellen für Innovation und Produktivität. Es geht darum, das individuelle Potential jedes Einzelnen zu entdecken und es wirksam in Teams zu entfalten. Wenn wir Bewusstsein schaffen, für die eigenen Stärken und Talente und die der anderen, entsteht Vertrauen und ein tieferes Verständnis im Miteinander. Mitch Senf geht auf die Kraft der Vielfalt ein und zeigt, warum echte Diversität ein entscheidender Faktor dafür ist, dass Organisationen zukunftsfähig bleiben. Dich erwarten echte Mehrwerte durch praxisnahe Bezüge und konkrete Tipps zur Umsetzung in Arbeitssituationen.

Workshop: Mit Lernhacks Schritt für Schritt zur agilen Lernkultur – gelernt wird im Job, nicht im LMS

Ein Workshop, zwei Facetten: Du bekommst Lernhacks und konkrete Ideen, um agil zu lernen; und wir diskutieren, wie du als Learning Professional die Lernkultur in deiner Organisation zukunftsorientiert und agil aufstellst. Die Herausforderungen der Arbeitswelt erfordern die Fähigkeit, agil zu lernen. Lernen als Teil jeder Rolle im Alltag zu verankern, wird nur gehen, wenn Mitarbeitende zu Gestaltern ihres Lernens werden. Lernhacks sind insbesondere entwickelt worden, um Mitarbeitenden in Unternehmen zu helfen, ihre Weiterentwicklung selbst in die Hand zu nehmen, d.h. kontinuierlich und stärker eigenverantwortlich zu lernen. Personalentwicklungsverantwortliche stellt diese Transformation des Lernens vor eine Herausforderung, die souverän angegangen werden will. In diesem Workshop zeigt Jan Schönfeld auf, wie Learning & Development Professionals mit Lernhacks erste Schritt zu einer agilen Lernkultur gehen können. Teilnehmende nehmen Tools, Tricks & Tipps zum agilen Lernen mit und erhalten einen umfassenden Einblick in das hochaktuelle Thema „Lernkultur“.

Barbara Kolocek

Begrüßung

Wir stellen das Programm und die Themen der HR Online Konferenz vor und geben technische Hinweise zur Handhabung des Webinartools.

Remote work needs inner work: So gelingen Kommunikation, Vertrauensaufbau und Zusammenhalt auf Distanz

Häufige asynchrone und schriftliche Kommunikation, Zusammenhalt schaffen ohne viele persönliche Treffen, Vertrauen schenken ohne gefühlte Kontrolle, ... die Liste der Herausforderungen in remote/ hybriden Arbeitskontexten ist lang. In dieser Keynote erfährst du, warum es für das Meistern dieser wichtig ist, noch eine Ebene tiefer zu schauen als bis zu den üblichen Tools und Prozessen – nämlich ins Unterbewusstsein jeder Person. Schließlich steuert dieses 90% unserer täglichen Handlungen. Du lernst mehr über den Einfluss "innerer Prozesse" und erhältst konkrete Strategien für "innere Arbeit" für dich selbst und deine Teams, um damit eure Zusammenarbeit auf ein stabiles Fundament zu stellen.

Wie digital ist unser Recruiting wirklich? Aus Kandidatenperspektive

Neustart: Auswanderung mit zwei Kindern, Ehemann und Hund nach Polen. Neues Haus, neue Schule, neue Nachbarn. Und vor allem neuer Job. Diesmal zu 100% remote. Erst in einer typischen IT Cooperation Company, dann bei Amazon und seit 2021 bei softgarden als Sales Manager SaaS für den deutschen Markt. Ein Abenteuer für ihre Familie und sie, aber auch ein Risiko. Wird sie Alltag und Job unter einen Hut bekommen, remote und mehr als 1.000 Kilometer entfernt von ihrem Team? Was hat sie auf dieser Reise alles erlebt – insbesondere als Kandidatin auf Jobsuche und in Bewerbungsprozessen? Wie ist sie auf Jobsuche gegangen, worauf hat sie bei der Vorauswahl potenzieller Arbeitgeber:innen besonders wert gelegt und warum hat sie sich letztendlich für ihren aktuellen Arbeitgeber entschieden? Eins vorweg, ihren Umzug, ihren Alltag und ihre sozialen Kontakte konnte sie kinderleicht von ihrem Smartphone digital organisieren. Ihre Wegbegleiter sind Messenger, Apps, Online Shops und Google. Während ihrer Jobsuche war vieles nicht mit One-Click, WhatsApp oder von mobil möglich. Heute hilft sie Arbeitgeberinnen &  Arbeitgebern deshalb dabei, Lücken in ihrem digitalen Recruiting-Prozess zu schließen – in diesem Vortrag teilt sie ihre Learnings.

Wie die neue Arbeitswelt das globale Recruiting verändert hat

Die Pandemie zwang Unternehmen, ganze Belegschaften auf Remote-Betrieb umzustellen – in vielen Fällen dauerhaft. Für die meisten Unternehmen ergibt sich diese Beständigkeit aus der Tatsache, dass Arbeitgeber:innen und Arbeitnehmer:innen weltweit erhebliche Vorteile der Arbeitsplatzflexibilität und globaler Remote-Teams gesehen haben. Tatsächlich hat Fernarbeit als Katalysator für eine grenzenlose Geschäftswelt gewirkt, die es Unternehmen und Kandidatinnen & Kandidaten gleichermaßen ermöglicht, Beschäftigungsentscheidungen ohne geografische Einschränkungen zu treffen.

Die Gießkanne hat ausgedient oder warum es sich lohnt, beim Employer Branding in (Re-) Targeting zu investieren!

Die Anzahl der Kandidatinnen & Kandidaten nimmt ab, die Anzahl der Jobangebote zu: die Ergebnislisten auf der Suche nach Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern werden in Folge immer länger. Wer zu den passenden Talenten durchdringen will, braucht intelligente Wege der gezielten Ansprache. Was verbirgt sich hinter dem Begriff Targeting und warum ist Targeting heute wichtiger denn je? In dieser Session zum Thema gibt Vera Koltermann zunächst den allgemeinen Kontext und dann einen Einblick in ausgewählte Cases, die zeigen, welche Möglichkeiten hinter (Re-) Targeting stecken und welcher Kosten-Nutzen-Effekt damit verbunden ist.    

Auf den ersten Blick beeindrucken? Ja, ich will!

Gute Mitarbeiter·innen sind die wertvollste Ressource für die Zukunft jedes Unternehmens. Umso wichtiger ist es daher, sich mit einer starken Arbeitgeber-Marke zu positionieren und positive Aufmerksamkeit zu erzeugen. Denn wer nicht auffällt, hat schon verloren. Gehe jetzt den nächsten Schritt – mit New Hiring! Gebe authentische Einblicke in eure Unternehmenskultur und zeige, was euch als Arbeitgeber:in besonders macht. Denn erfolgreiches Employer Branding hebt dein Unternehmen vom Wettbewerb ab und ist das Fundament für jede Recruiting-Aktivität.

Podiumsdiskussion: New Firlefanz – eine Statusanalyse der New Work Bewegung und was es für eine wirksame Arbeit wirklich braucht

Produktivität braucht keine Präsenz. Neue Home-Office-Regelungen machen die Belegschaft zufriedener und erfolgreicher. Ist das wahr? Für wen gilt es vielleicht nicht? Welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede gibt es in den unterschiedlichen Unternehmenslandschaften? Warum werden bei der ganzen Debatte in den Medien überwiegend nur die Wissensarbeiter:innen betrachtet? Wie kann ich in einer dynamischen Arbeitswelt den Sinn vom Unsinn unterscheiden? Zu diesen und vielen weiteren spannenden Fragen diskutieren die Panlisten und erläutern, worauf es bei der Zusammenarbeit in Zukunft ankommen wird.

Investitionen in die mentale Gesundheit: Ein Gewinn für Organisationen und Mitarbeitende

67% aller Arbeitnehmenden wissen nicht, an wen sie sich mit Fragen zur mentalen Gesundheit am Arbeitsplatz wenden können. Und das, obwohl eine Studie von Deloitte zeigt, dass Investitionen in die psychische Gesundheit der Mitarbeitenden eine der besten Investitionen sind, die man als Unternehmen tätigen kann. Durch wirksame Prävention verbessert sich nicht nur das allgemeine Wohlbefinden innerhalb einer Organisation, sie trägt auch zu einer höheren Produktivität und verringerter Fehlzeit sowie weniger Fluktuation bei. Und hier kommt OpenUp ins Spiel: OpenUp bietet Mitarbeitenden von über 750 Unternehmen Zugang zu Online-Beratungen mit zertifizierten Psychologinnen & Psychologen, Gruppensitzungen, Achtsamkeitskursen, E-Learning, Masterclasses und vielem mehr. Im Vortrag von Marcel Couturier erfährst du, wieso sich Investitionen in die mentale Gesundheit für Unternehmen lohnen und wie entsprechende Maßnahmen erfolgreich eingeführt und Mitarbeitende aktiviert werden.  

Meeting Mastery: Fünf Tools, um Meetings erfolgreicher zu gestalten

Meetings gehören zum Arbeitsalltag in nahezu jedem Unternehmen. Sie sind oft der größte Aufreger und die Spitze des Eisbergs einer unguten Unternehmenskultur. Dabei sind Meetings jedoch auch ein wichtiger Teil der Zusammenarbeit und können bei guter Organisation und Durchführung einen entscheidenden Beitrag zum Erfolg des Unternehmens leisten. In diesem Vortrag zeigt Vlore Krug anhand konkreter Beispiele, wie moderne Tools genutzt werden können, um Meetings demokratischer und effektiver zu gestalten. So kann beispielsweise die Redezeit der Teilnehmenden im Meeting getrackt werden, um sicherzustellen, dass alle Teilnehmenden die Möglichkeit haben, ihre Beiträge einzubringen und die Diskussion nicht von wenigen Personen dominiert wird. Zudem kann die Möglichkeit geschaffen werden, über die Agenda-Punkte abzustimmen, um sicherzustellen, dass alle wichtigen Themen besprochen werden und nichts Wichtiges unter den Tisch fällt. Auch das Wegbleiben als Option sollte in Betracht gezogen werden. Es ist nicht immer notwendig, dass alle Personen an einem Meeting teilnehmen, und oft können wichtige Informationen auch in anderen Formen weitergegeben werden. Letztendlich geht es darum, Meetings so zu gestalten, dass sie effektiv und zielführend sind. Wenn Meetings als wichtiger Teil der Zusammenarbeit betrachtet werden, anstatt als notwendiges Übel, können sie ein wichtiger Faktor für den Erfolg eines Unternehmens sein.

Barbara Kolocek

Begrüßung

Wir stellen das Programm und die Themen der HR Online Konferenz vor und geben technische Hinweise zur Handhabung des Webinartools.

Enablement, Engagement, Eigenverantwortung?

Das hier kennen alle in HR: es braucht mehr Eigeninitiative in der Workforce! Doch wie schafft man das und wie geht es garantiert schief? Die VUCA Welt erfordert immer mehr, dass Mitarbeitende eigenständiger denken und agieren. Doch wie schaffe ich eine Unternehmenskultur, in welcher Menschen intrinsisch motiviert sind und eigenverantwortlich Entscheidungen treffen? Und was erfordert dies von Führungskräften? Antworten der Psychologie & Hirnforschung auf eine der größten Leadership Herausforderungen unserer Zeit erwarten dich in dieser Keynote. Erfahre, wie du deine persönliche Motivation dauerhaft stärkst, warum Eigenverantwortung zukünftig die Schlüsselkompetenz jeder Workforce wird und welche konkreten Schritte HR und Leadership machen können, um Engagement und Eigenverantwortung in ihre Teams zu bringen.

Viel einstellen oder lieber mal reden? Wie Mitarbeiterbindung für Gewerbliche praktisch funktioniert

New Work, Leadership und Mitarbeiterbindung sind erst einmal interessante Schlagworte. Wie fülle ich diese praktisch mit Leben und was davon kommt wirklich bei Mitarbeiterinnen & Mitarbeitern an? Ein ehrliches Gespräch zwischen Michael Mehl (Beratung & Implementierung) und Tobias Hartl (Softwarehersteller in diesem Bereich). Kein Phrasendreschen, sondern praktische Beispiele aus dem Arbeitsalltag. Erwartet werden darf: Verknüpfungen zu Brennpunkten, die jeder kennt und spürt, bspw. Demographischer Wandel, Fachkräftemangel, industrielle Revolution 4.0, AI etc. Das Ganze im Licht von gewerblichen Mitarbeitenden.

Führen mit Sinn – Oder: Wofür stehst du morgens auf und gehst zur Arbeit?

Unterbrochene Lieferketten, Preisexplosionen, Corona, Remote Work, ein Change jagt den nächsten, Fachkräftemangel, Informationschaos, permanenter Wechsel, keine Zeit um in Ruhe Dinge vernünftig durchdenken und planen zu können, arbeiten am Limit, schwächer werdende Bindungen ... Jeder Punkt für sich genommen wiegt schon schwer. Mittlerweile haben wir uns aber an ALLE gewöhnt, sie sind für uns zum chaotischen New Normal geworden. Doch dieses chaotische New Normal hat seinen Preis! Es ist eigenartig – fast alle Führungskräfte in meinen Workshops berichten mir von einem Verlust an Sicherheit, Stabilität, Loyalität und Orientierung. Viele von ihnen sind an ihrem Limit oder darüber. Gleiches stelle ich in den Unternehmen fest, in denen ich Inhouse Workshops gebe. Es gibt keine Pauschallösung für diese Situation. SINN als Grundlage von Sicherheit, Stabilität, Loyalität und Orientierung kann helfen. In diesem Vortrag erwartet dich Wissen, welches dich ins Denken bringt, dir ermöglicht, Dinge zu hinterfragen und das konkrete Impulse für Weiterentwicklung liefert – für dich persönlich, für dein Team und für dein Unternehmen.

Die 5 wichtigsten New Leadership Skills

Diese 5 Fähigkeiten müssen Führungskräfte ab sofort mitbringen oder entwickeln, um in der New World of Work erfolgreich sein zu können! Mit den etablierten Führungsstilen lassen sich die Mitarbeiter:nnen der neuen Generation weder motivieren noch halten. Die neue Generation fordert eine Revolution der Arbeitswelt, die schon längst überfällig ist denn die alten, hierarchischen Systeme haben ausgedient. Es ist Zeit für berufliche Selbstverwirklichung, moderne Arbeitsbedingungen und Führung durch Inspiration, Authentizität & Empowerment!  

Von Employee Experience zur Human Experience: Wie du mit Wow-Momenten dein Mitarbeiter-Erlebnis individuell und persönlich gestaltest

Wie können wir Mitarbeiter:innen in Zeiten des Fachkräftemangels langfristig binden? Indem wir sie mit Wow-Momenten überraschen! Wie diese “Moments that Matter” entstehen und Unternehmen individuelle Employee Experiences gestalten, zeigen wir in diesem Vortrag. Das Zeitalter für Mitarbeiter:innenbindung mit der Gießkanne ist vorbei. Menschen wünschen sich Arbeitgeber:innen, die es schaffen, individuelle Mitarbeiter:innen-Erlebnisse zu schaffen. Kern dabei sind “Moments that Matter” emotionale, menschliche Momente, die für Arbeitnehmer:innen und Arbeitgeber:innen einzigartig sind. Erfahre in diesem Vortrag, wie Mitarbeiter:innenbindung 2023 aussehen kann, wie eine persönliche Employee Experience funktioniert und wie du Moments that Matter identifizierst.    

Podiumsdiskussion: Denkfehler der New-Leadership-Bewegung – Wie wir sie erkennen und uns von ihnen befreien

Überraschung: Remote Work braucht mehr Regeln als eine Präsenzorganisation und ein neues Führungsverhalten, um zu funktionieren. Die Bestandteile der Führungspsychologie sind dabei sehr divers. Glaubenssätze, Motive, Wahrnehmungs- und Verhaltensmuster, der Umgang mit Konflikten und Kritik und viele weitere Aspekte spielen hier eine zentrale Rolle. Welche Erwartungen haben Mitarbeiter:innen an ihre Führungskräfte? Wie können Führungskräfte das Psychologische Empowerment im Unternehmen fördern? Warum streben eigentlich immer weniger Nachwuchskräfte eine Führungslaufbahn an? Diese und viele weitere Fragen beleuchten unsere Panelisten im gemeinsamen Talk.

Workshop: Teambuilding als Schlüsselelement – Identifikation stärken in einer hybriden Arbeitswelt

Teams sind die wichtigsten Puzzelteile eines Unternehmens. In einer hybriden Arbeitswelt nimmt ihre Bedeutung noch zu. Dieser Workshop vermittelt interaktiv, wie Teambuilding das „Wir-Gefühl“ stärken und die Mitarbeitendenbindung fördern kann. Das Team nimmt in hybriden Arbeitsstrukturen eine zentrale Rolle ein. Die Unternehmenskultur als zentraler Wegweiser, ist innerhalb der Teams zu operationalisieren. Im Ergebnis sind starke Teams performanter und fördern die Mitarbeitendenbindung. Doch wie können in einem Unternehmen die individuellen Bedürfnisse der einzelnen Teams erhoben und sinnvoll durch passende Teambuilding-Maßnahmen adressiert werden? Und wie lassen sich die Effekte von Teambuilding messbar machen? Diesen Fragestellungen widmet sich dieser interaktive Workshop.

Führung zwischen heute und morgen – eine Entwicklungsreise zu New Leadership

Führungskräfte müssen die zahllosen aktuellen Herausforderungen annehmen können und sollen gleichzeitig ihr Team in Richtung New Work entwickeln. Warum das für viele eine fundamentale Veränderung ihres Führungsstils ist und wie dieser Knoten aufgelöst werden kann, erfährst du im Vortrag von Alexander Straub. Selten war die Liste der aktuellen Herausforderungen von Führungskräften länger und diverser als wir sie heute erleben. Gleichzeitig verändert sich die Erwartungshaltung an Führungskräfte – was wollen Mitarbeitende, was will die Organisation, wie ist mein Selbstverständnis? Alexander Straub zeigt dir, wie wir diese Herausforderungen und Erwartungshaltung angehen und wie eine moderne Führungsentwicklung aussehen kann.

Speaker

Sonja Zillinger

Logo Sonja Zillinger Potenzialberatung & Coaching Sonja Zillinger

Sonja Mewes

Logo Beautiful Future Sonja Mewes

Katja Maria Huber

Logo NewPlanet.Company Katja Maria Huber

Alexandra Kammer

Logo Aivy Alexandra Kammer

Melanie Stöcker

Logo Mooncamp Melanie Stöcker

Wolfgang Dörner

Logo meHRsalz Wolfgang Dörner

Theresa Telders

Logo L’Oréal Theresa Telders

Jakob Jäger

Logo L’Oréal Jakob Jäger

Stefan Rupp

Logo Axel Springer Stefan Rupp

Alexandra Kammer

Logo Aivy Alexandra Kammer

Christian Baier

Logo softgarden Christian Baier

Friederike Kracht

Logo JobCloud Friederike Kracht

Eva-Lotta von Kutzleben

Logo onlyfy by XING Eva-Lotta von Kutzleben

Stephan Schmid

Logo jobvector Stephan Schmid

Linda Papstein

Logo DIGITAL RECRUITING CONFERENCE X EXPO Linda Papstein

Toygar Cinar

Logo RheinWest HR Solutions Toygar Cinar

Stefan Dietz

Logo Stefan Dietz GmbH, entra-Gruppe Stefan Dietz

Stefan Rupp

Logo Axel Springer Stefan Rupp

Barbara Kolocek

Barbara Kolocek

Mark Schlossarek

Logo movingimage Mark Schlossarek

Susanne Nitzsche

Logo Charité – Universitätsmedizin Berlin Susanne Nitzsche

André Nörthemann

Logo StepStone André Nörthemann

Jan-Mika Schmahl

Logo RECRUITING BUTLERS Jan-Mika Schmahl

Benjamin Weller

Logo hyrd Benjamin Weller

Jan Christian Halfbrodt

Logo CEWE Jan Christian Halfbrodt

Janine Hartge

Logo d.vinci Janine Hartge

Nora Kruse

Logo d.vinci Nora Kruse

Wolfgang Dörner

Logo meHRsalz Wolfgang Dörner

Marcel Dündar Özdemir

Logo Personio Marcel Dündar Özdemir

Hiep Hoang

Logo UKG Hiep Hoang

Stefan Claßen

Logo SD Worx Stefan Claßen

Guido Zander

Logo SSZ Beratung Guido Zander

Melanie Stöcker

Logo Mooncamp Melanie Stöcker

Thomas Eggert

Logo BEGIS Thomas Eggert

Daniel Schlerff

Logo rexx systems Daniel Schlerff

Günter Apel

Logo aconso Günter Apel

Sebastian Schumacher

Logo Personio Sebastian Schumacher

Prof. Dr. Tobias Nickel

Logo Technische Hochschule Deggendorf Prof. Dr. Tobias Nickel

Stefan Hörmann

Logo Software4You Planungssysteme GmbH Stefan Hörmann

Katja Maria Huber

Logo NewPlanet.Company Katja Maria Huber

Alexander Iliasa

Logo eloomi Alexander Iliasa

Ingo Volz

Logo easylearn Ingo Volz

Damjan Malbasic

Logo easylearn Damjan Malbasic

Nadine Westgate

Logo Know How! AG Nadine Westgate

Gunda Reimers

Logo Know How! AG Gunda Reimers

Florens Cubasch

Logo tealside Florens Cubasch

Jenny Papenbrock-Véliz

Logo Lautsprecher Teufel Jenny Papenbrock-Véliz

Daniel Rieber

Logo Wevolve Daniel Rieber

Paul Sharp

Logo Wevolve Paul Sharp

Jakob Jäger

Logo L’Oréal Jakob Jäger

Theresa Telders

Logo L’Oréal Theresa Telders

Patrick Holste

Logo rexx systems Patrick Holste

Olaf Faber

Logo newoX Olaf Faber

Chantal Faber

Logo newoX Chantal Faber

Susanne Ringen

Logo ICH & WIR Susanne Ringen

Sebastian Fleischmann

Logo Masterplan Sebastian Fleischmann

Laura Werle

Logo Growify Laura Werle

Mitch Senf

Logo flowplace Mitch Senf

Jan Schönfeld

Logo Lernhacks Jan Schönfeld

Sonja Mewes

Logo Beautiful Future Sonja Mewes

Nicole Doliwa

Logo softgarden Nicole Doliwa

Kathrin Ködderitz

Logo G–P Kathrin Ködderitz

Vera Koltermann

Logo StepStone Vera Koltermann

Elin Kugelmann

Logo StepStone Elin Kugelmann

Jennie Schüttler

Logo onlyfy by XING Jennie Schüttler

Niels Anhalt

Logo growhuman.io Niels Anhalt

Marcel Couturier

Logo OpenUp Marcel Couturier

Eva Rüger

Logo OpenUp Eva Rüger

Vlore Krug

Logo mobile.de Vlore Krug

Sonja Zillinger

Logo Sonja Zillinger Potenzialberatung & Coaching Sonja Zillinger

Tobias Hartl

Logo Cornerstone OnDemand Tobias Hartl

Michael Mehl

Logo talessio Michael Mehl

Michael Mayer

Logo Dilligentia Michael Mayer

Mag. Judith Niedl, BA

Logo Judith Niedl New Work Consulting & Business Coaching Mag. Judith Niedl, BA

Carsten Meier

Logo Intraprenör Carsten Meier

Maike van den Boom

Logo Happy Nordic LeaderShip Maike van den Boom

Dr. Stefan Manns

Dr. Stefan Manns

Angelika Birk

Logo dreamteam Angelika Birk

Alexander Straub

Logo changefication Alexander Straub