Zum Inhalt der Seite springen

HR Online
Konferenz

Kostenfreie Online Vorträge von und für HR-Expertinnen und Experten vom 9.–13. Mai 2022

sponsored by
  • 5 Keynotes
  • 25+ Vorträge
  • 5 Tage

Programm

Ein effizientes Homeoffice erfordert durchdachte, digitale Prozesse – auch und gerade im HR-Bereich. Digitales Recruiting, digitale Personalakte, Employee Self Services oder Bewerbermanagement: Ein Großteil der Prozesse lässt sich digitalisieren. In zahlreichen Vorträgen rund um das Trendthema Digitalisierung erfährst Du, wie Du Deinen HR-Bereich für zukünftige Anforderungen fit machst.

Begrüßung

Wir stellen das Programm und die Themen der Online Fokus Konferenz HR vor, geben technische Hinweise zur Handhabung des Webinartools und liefern Informationen zum Veranstalter B2B Insider.

Das nächste Kapitel von HR – Von Web2 zu Web3

Viele Unternehmen werden in den nächsten 5–10 Jahren vom Markt verschwinden. Jene, die überleben wollen, müssen ihre Strukturen, Prozesse, Kulturen und vor allem ihre Human Resources-Funktionen an die neuen Erfolgsfaktoren anpassen, wie z. B. Kundenorientierung, innovative Arbeits- und Zusammenarbeitsorganisation. Bestehende Geschäftsmodelle werden in der Zukunft gestört und eine zunehmend dezentralisierte Wirtschaft (Web3) wird neue Möglichkeiten für Verbraucher*innen und Unternehmen bieten, wie z. B. intelligente Verträge, DAOs, NFTS und Token. Interessant wird Web3 vor allem für etablierte Organisationen sein, da es die Transaktionskosten stark reduziert und die Möglichkeit pseudonymer Interaktionen einführt. Die Geschäftsmodelle vieler Unternehmen ändern sich auf dem Weg von Web2 zu Web3. Meine Keynote wird darstellen, welche konkreten Änderungen sich für die HR- und Personalabteilungen ergeben werden und welche 5 Schritte jede HR-Abteilung beim Übergang von Web2 zu Web3 jetzt gehen muss.

Mit Hilfe intelligenter HR-Technologie zurück ins Büro

Erfahre, wie Unternehmen ihren Mitarbeitenden und HR-Teams mit UKG HR Service Delivery eine digitale, sichere, vorschriftskonforme und reibungslose Rückkehr ins Büro ermöglichen können.

Lars Wolkenhauer

Digitalisierung von HR-Prozessen: Wir heben Produktivitätsschätze im Unternehmen

Es ist 2022 – der deutsche Mittelstand ist vollständig durchdigitalisiert und arbeitet zu 100% effizient. Oder? Auch heute noch betreiben wir diverse Prozesse auf Papier oder zwar mit diversen Programmen digital, aber nicht stringent logisch und effizient. Mitarbeiter*innen werden so gut es geht herausgehalten oder „das mit dem Computer“ wird selbst denen nicht zugetraut, die ständig ermahnt werden müssen, weil sie bei der Arbeit das Handy nicht aus der Hand legen. In meinem Vortrag werfen wir einen Blick auf 6 Jahre Erfahrung im Austausch mit Unternehmen, die sich zaghaft in die Neue Welt vorwagen oder entschlossen komplett durchdigitalisieren. Und auf die cleveren Akteure in der Mitte, die sich einen Prozess nach dem anderen vornehmen und ihr Unternehmen nach und nach professionalisieren.

Maria Siepers

Nutzung globaler Lohn- und Zeitdaten zur Förderung strategischer Entscheidungen

Gut gemeint ist nicht immer gut gemacht – 5 Beispiele aus der Recruiting-Praxis und wie es besser geht

Die Bewerberverwaltung ist die Basiskomponente jeder erfolgreichen Hiring-Strategie. Doch die Verwaltung von Kandidatendatensätzen bringt noch lange keine besseren oder mehr Bewerbungen. Wie kann man sich in einem “gefühlt überfischten” Jobmarkt als Arbeitgeber differenzieren und dem übergeordnet mehr und bessere Kandidat:innen für sich gewinnen? In meinem Vortrag beantworte ich unter anderem folgende Fragen:

  • Die aktuelle Situation auf dem Arbeitsmarkt: Leergefischt oder auf die falschen Kanäle gesetzt?
  • Times have changed – so have candidates: Was erwarten Kandidat:innen von Dir und wann bewerben sie ich?
  • Time-to-Hire: Was verrät Dir diese KPI eigentlich und warum solltest Du Deine Kennzahlen im Auge behalten?

Einstellung + Onboarding konsequent digitalisiert

Einstellungs- und Onboardingprozesse lassen sich sehr unterschiedlich gestalten, von „Ach, der neue Kollege wird sich schon zurechtfinden“ bis zu seitenlangen To Do-Listen und intensivem Mailverkehr. Einfacher und besser geht’s mit einem durchgängig digitalisierten Prozess. Bei Einstellung und Onboarding neuer Mitarbeiter*innen sind viele Beteiligte involviert, von HR, IT und zukünftigem/r Vorgesetzten/r über den/die neue/n Kollegen/in selbst bis häufig hin zu Betriebsrat oder Fuhrparkmanagement. Wir zeigen mögliche Abhängigkeiten und Konsequenzen für die Strukturierung eines effizienten Prozesses. Über ein konkretes Anwendungsbeispiel wird dargestellt, wie ein solcher Prozess digitalisiert aussehen kann und welche Vorteile sich hieraus ergeben.

Bewerbermanagement – Was Du jetzt wissen musst

Nichts steht so sehr für die Digitalisierung von HR-Prozessen wie ein Bewerbermanagementsystem. Doch was genau steckt dahinter? Für Dein Recruiting heißt es: Du kannst den Prozess Deiner Personalsuche von Anfang bis Ende richtig managen und die Candidate Journey für Deine Wunschtalente optimal gestalten. Die Arbeitswelt dreht sich immer schneller. Um diesen Wandel aktiv gestalten zu können, brauchen Unternehmen heute nicht nur einfach Mitarbeiter_innen. Sie brauchen die Richtigen. Diese auf dem Arbeitsmarkt zu finden und auch zu überzeugen, ist die Königsdisziplin in der heutigen HR. ​ ​Damit das gelingt, muss das Recruiting den Prinzipien von New Work Rechnung tragen und sie in zukunftsfähige Konzepte, Methoden und Tools übersetzen. ​ ​Intuitiv handhabbare Software, Automatisierung und Daten spielen hier eine tragende Rolle. Sie ermöglichen es den Recruiting-Spezialist_innen klar zu sehen und besser zu entscheiden. Intelligente Tools unterstützen Unternehmen heute bei der Suche nach den Richtigen und helfen, Zeit und Kosten zu sparen. Du erreichst Deine Ziele effizienter. Du kannst mehr Zeit in Menschen statt in Prozesse investieren. Und Du überzeugst jene Kandidat_innen, die am besten zu Deiner Kultur passen, schneller. In diesem Vortrag starten wir mit einem Überblick über die aktuellen Herausforderungen und Chancen im Recruiting: Wo stehen wir heute und welche Türen stehen Dir offen? Im Anschluss tauchen wir mit Dir in die Welt der Bewerbermanagementsysteme ein: Was müssen diese leisten können? Und von welchen Vorteilen profitierst Du? Eins soll bereits gesagt sein – Digitalisierung von HR-Prozessen wird bei einem Bewerbermanagementsystem groß geschrieben und bedeutet somit eine enorme Arbeitserleichterung für Dich. Freu Dich auf Einblicke und Impulse sowie eine kurze Vorstellung des Bewerbermanagementsystems Prescreen.

Recruitingprozesse mit virtuellen Assessments digitalisieren

Gerade im Recruiting und internen Talent Management rückte die Digitalisierung von Prozessen in den letzten beiden Jahren immer mehr in den Fokus. Nahezu sämtliche Präsenzverfahren wie Interviews und Assessment/Development Center konnten nicht vor Ort stattfinden und wurden digitalisiert. Doch wie wird es jetzt weitergehen? Wirst Du im HR die Digitalisierung der HR-Prozesse weiter vorantreiben? Bist Du wirklich gut aufgestellt? Kennst Du die richtigen Möglichkeiten und Tools? Nutzt Du bereits die neuesten Technologien, um effizient und valide Deine Talentstrategie umzusetzen? Und bietest Du Deinen Bewerber:innen eine positive Candidate Experience? Gerade jetzt ist es umso wichtiger, Deine Abläufe weiter anzupassen. Unternehmen müssen sich als moderner und attraktiver Arbeitgeber positionieren und Themen wie Nachhaltigkeit, effiziente Ressourcennutzung, gleichzeitig Fairness und Diversität in der Belegschaft mehr denn je im Blick haben. Es gibt viel zu tun! Also packen wir es an!

Während viele Branchen mit Arbeitslosigkeit und zu wenigen verfügbaren Stellen kämpfen, sehen sich insbesondere technisch geprägte Branchen nach wie vor einem enormen Fachkräftemangel gegenüber. Erfahre, wie Du auch während der Corona-Krise den/die richtige*n Mitarbeiter*in zur richtigen Zeit zur Verfügung stellen kannst.

Begrüßung

Wir stellen das Programm und die Themen der Online Fokus Konferenz HR vor, geben technische Hinweise zur Handhabung des Webinartools und liefern Informationen zum Veranstalter B2B Insider.

Personal Branding – Wie Du den Unterschied machen kannst!

Mit Personal Branding können Recruiter*innen und Sourcer*innen den Unterschied machen. Wie einfach und pragmatisch man dieses Thema angehen kann, zeige ich Dir! Sichtbarkeit ist heutzutage ein Tool, das leider immer noch zu häufig unterschätzt wird. Und ob man will oder nicht: Man sendet immer eine Botschaft – auch dann, wenn man sich gegen die eigene Online-Positionierung entscheidet. Wir starten in meiner Keynote mit den Grundlagen und gehen dann gemeinsam alle notwendigen Schritte durch, die es braucht, um mit seiner Personal Brand durchzustarten. Dabei erwartet Dich vor allem eine Portion Pragmatismus und Authentizität. Auf abgefahrene und unrealistische Strategien, die demotivieren, verzichten wir komplett!

Kundentalk mit Personio: Wie Du Employer Branding für Dein Unternehmen nutzen kannst

Wusstest Du, dass Employer Branding Dein entscheidender Wettbewerbsvorteil bei der Rekrutierung sein kann? Es gibt zwar zahlreiche Rekrutierungsstrategien und -kanäle, aber was solltest Du tun, wenn Stellenanzeigen, Active Sourcing und dergleichen keine Ergebnisse liefern? Employer Branding ist der Schlüssel. In diesem Kundentalk bespreche ich zusammen mit unserem Kunden, wie Du mit Hilfe Deiner Arbeitgebermarke erfolgreich Mitarbeiter*innen rekrutieren kannst und teile Best Practice-Beispiele, wie wir es in unserem Unternehmen umsetzen.

Die neue Generation der Stellenanzeige: Die Zielgruppe finden und automatisch ansprechen

Schicke Deine Stellenanzeigen los, um die passenden Kandidatinnen & Kandidaten zu finden. Ingenieure/Ingenieurinnen, Informatiker*innen & Co. werden je nach fachlicher Eignung erkannt und angesprochen. Was Du dafür machen musst? Wie gewohnt eine Stellenanzeige mit entsprechendem Qualifikationsprofil schalten, den Rest übernimmt KI-Technologie. In meinem Vortrag zeige ich Dir, wie der neueste Stand der KI-Technologie benötigte fachliche Qualifikationen in Sekundenbruchteilen erkennt und wie die effektive Auswahl von Medien und Plattformen für die Bewerbung von Stellenanzeigen funktioniert. Erfahre unter anderem, wie Du Stellenanzeigen gezielt der Tech- & Science-Zielgruppe ausspielst und die Reichweite von Stellenanzeigen bei dieser Zielgruppe stark erhöhst.

Video Recruiting von Blue bis White Collar bei MOIA

Wie trotzt der Gig Economist MOIA (Mobility Spin-off von Volkswagen) mit Video dem Talentmarkt und rekrutiert Menschen, die es auf dem Arbeitsmarkt angeblich nicht gibt? In meinem Vortrag spreche ich mit Jan Marten Glienke, Deputy Lead of Recruiting bei MOIA Operations Germany GmbH, darüber, wie man im Talent Attraction das Unmögliche möglich macht und dem Arbeitsmarkt trotzt. Im Fokus steht dabei die Video Strategie des Unternehmens, und die Frage, wie das Medium in Personal-Engagement und -Auswahlprozess von MOIA zu einer festen Stütze geworden ist. Wir planen bewusst viel Zeit für Fragen und Interaktion ein, damit wir beide auf Fragen und gerne auch eure Berichte aus der Praxis eingehen können.

Lieber Starten als Warten: Employer Branding für KMUs

Beim Thema Employer Branding wird in KMUs noch zu viel geredet, aber zu wenig getan. Wir hinterfragen, woran das liegt und zeigen Wege, wie man vom „Kopf in den Sand“ ins Tun kommen kann. Gerade, wenn es um Arbeitgeberattraktivität und -marke geht, hört man in KMUs häufig den Satz „Das ist doch nur was für Konzerne“. Dabei leiden gerade sie besonders stark unter den aktuellen Effekten demographischen Wandels und steigenden Ansprüchen von Kandidatinnen & Kandidaten. Gleichzeitig haben KMUs oft andere Bedarfe als Enterprise-Kundinnen und -Kunden. Sie wollen Lösungen, die einfach und wirtschaftlich sind. Ich zeige Dir, wie dieser Spagat gelingen kann. Aufbauend auf den aktuellen Herausforderungen am Arbeitsmarkt und veränderten Bedarfen seitens Kandidatinnen & Kandidaten beleuchte ich in meinem Vortrag die Situation in KMUs beim Thema Employer Branding. Ich stelle Hypothesen auf, warum KMUs sich noch zurückhalten, und werde betonen, warum es so erfolgskritisch ist, loszulegen. Auf dieser Basis werden Wege aufgezeigt, um mit konkreten Lösungen aus der Warte- in die Startposition zu kommen. Zum Schluss gibt es noch einen Blick durchs Schlüsselloch in das Employer Branding (Positionierung und Kampagne) eines KMU, das zeigt: geht doch!

Wie führende Unternehmen die Wirkung ihrer Arbeitgebermarke mit Brand Activation Management auf globaler Ebene maximieren

Die Employee Value Proposition steht und ist bereit für den Relaunch und alle fragen sich: wie kriegen wir das jetzt in allen Ländern und Teams aktiviert? Ich zeige Dir, wie Unternehmen wie Coca-Cola HBC und andere das mit Brand Activation Management erfolgreich gelöst haben. Ein wesentliches Ziel von Employer Branding besteht darin, die eigene Arbeitgebermarke attraktiv auf dem Markt zu positionieren. Oft besteht die Herausforderung für viele Organisationen jedoch darin, die neu definierte Arbeitgebermarke in allen Ländern und an allen Standorten gleichermaßen zu aktivieren. Das Dilemma: einen stringenten Markenauftritt umsetzen, ohne rapide steigende Kosten zu riskieren. Wie Dir das gelingen kann, zeige ich in meinem Vortrag anhand ausgewählter Beispiele u.a. aus den Branchen Handel, Konsumgüter und Hospitality.

Bewerber:innen diktieren den Recruiting-Markt: Wie Unternehmen trotzdem erfolgreich rekrutieren

Es ist längst kein Geheimnis mehr: Passende Kandidat:innen für eine offene Stelle zu finden hat sich zu einer Herausforderung entwickelt, die sich mit traditionellen Herangehensweisen nicht mehr bewältigen lässt. Datengetriebenes Recruiting ist die einzige Chance, um die Cost of Vacancy nachweislich zu optimieren und sicher zu stellen, dass Recruiter:innen im Kampf um die besten Talente nicht ins Hintertreffen gelangen. 

Sooo viele Stellenanzeigen, sooo wenige potentielle Kandidat:innen! 2022 setzt sich das fort, was sich 2021 bereits abgezeichnet hat. Die Pandemie hat diesen Prozess nochmals beschleunigt, obwohl viele davon ausgegangen sind, dass eigentlich das Gegenteil der Fall sein müsste: Viele Kandidat:innen am Markt. Das gute alte Handwerkszeug des Recruitings hilft da nicht mehr weiter. Dringend gefragt sind vielmehr neue Ansätze, um sich mit den sich etablierenden Dynamiken am Arbeitsmarkt erfolgreich auseinandersetzen zu können. 

Ich gebe Dir in meinen Vortrag einen Einblick darin, was sich in den vergangenen Monaten verändert hat, wohin die Reise geht und was das für beide Seiten, also für Unternehmen und Kandidat:innen, mit sich bringt. Erfahre, welche Möglichkeiten Dir zur Verfügung stehen und welche KPI und Trends Du kennen und analysieren solltest, damit Du Deine Kandidat:innen findest und sich Deine Cost of Vacancy drastisch verbessert.

Die Corona-Pandemie hat modernen E-Learning-Lösungen enormen Aufschub verliehen. Mit spielerischen Methoden und einer guten Aufteilung des Wissens in appetitliche Häppchen erobern Arbeitnehmer*innen die digitale Bildungslandschaft. Erfahre in den Vorträgen an diesem Schwerpunkttag wie sich E-Learning und Talentmanagement in Zeiten mangelnden Kontakts umsetzen lassen.

Begrüßung

Wir stellen das Programm und die Themen der Online Fokus Konferenz HR vor, geben technische Hinweise zur Handhabung des Webinartools und liefern Informationen zum Veranstalter B2B Insider.

Learning is a quest, not a journey: Menschen sind keine Input/Output Automaten – Zeit für ein Bildungsverständnis, das dies wertschätzt

Unser jahrelang gelebter und vielfach angewandter „Bildungsdeterminismus“ hat dazu geführt, dass wir Menschen häufig nur als Input/Output Systeme betrachten und behandeln. Information rein – gebildeter Mensch raus. Wie kann es besser gehen? An allen Ecken und Enden der Arbeitswelt wird uns derzeit bewusst, dass sich Arbeiten und Lernen in Zukunft kaum noch trennen lassen wird. Mit gesellschaftlichen, technologischen, politischen und ökonomischen Entwicklungen Schritt zu halten erfordert eine deutlich höhere Eigeninitiative beim Lernen, als wir bisher gewohnt sind. Diese Eigeninitiative erreichen wir allerdings nicht auf dem gleichen Weg oder über die gleichen Methoden wie bisher. Ein Schritt hierzu wäre, eine Lernreise nicht wie eine Busfahrt von A nach B zu betrachten, sondern als Quest zu begreifen. Was das konkret bedeutet möchte ich mit Dir in meiner Keynote besprechen.

Digitales Lernen steht im Mittelpunkt –mit der richtigen Content-Strategie

Digitales Lernen ist gefragt wie nie zu vor. Was jedoch muss ein Unternehmen beachten, damit Lernen mit digitalem Content zum Erfolg wird? Kontinuierliches Lernen ist ein entscheidender Aspekt sowohl für die Karriere-Chancen im Beruf als auch die persönliche Weiterentwicklung. Eine essenzielle Rolle haben dabei digitale Lerninhalte eingenommen, denn spätestens seit 2020 stehen Unternehmen vor der Herausforderung, ihre vielseitigen Lernangebote auch auf der digitalen Ebene bereitzustellen. In meinem Vortrag erfährst Du nicht nur, was man für eine Content-Strategie beachten muss, sondern erhältst auch praktische Beispiele für die Umsetzung.

HR-Software: Worauf sollten Unternehmen bei der Auswahl einer geeigneten Lösung achten?

Wie kann ich aus den Fehlern anderer lernen? Wie kann ich sicherstellen, dass die Software auch in 3, 5 oder 10 Jahren noch zu „uns“ passt? Die Vielzahl an Anbietern und die Komplexität der Softwarelösungen machen es für Unternehmen immer schwieriger und aufwändiger, sich für die geeignete HR-Software zu entscheiden. Ich möchte Dir einen Einblick darüber geben, was die Mehrheit der Unternehmen aktuell bei ihrer Suche priorisiert. In meinem Vortrag lasse ich Dich an meinen Erfahrungen aus hunderten Gesprächen mit Firmen teilhaben lassen, die den Schritt in die Digitalisierung im HR gegangen sind.

Fit vor dem Start: Mit E-Learning das Pre-Boarding verbessern

Wie sorgt man für einen raketenhaften Start von neuen Mitarbeitenden? Durch smartes Pre-Boarding noch vor dem Onboarding! Wie das geht, welche Rolle eLearning dabei spielt und auf welche Stolpersteine Du achten solltest, erfährst Du hier. Warum sollten Du und Deine frischgebackenen Mitarbeitenden unnötig Zeit bei der Einarbeitung verlieren? Gerade zu Beginn ist die Motivation am höchsten. Und je besser Pre- und Onboarding verlaufen, umso schneller sind Deine neuen Kolleginnen und Kollegen voll einsatzbereit. Wie sich mit eLearning-Tools das Preboarding planen und das Onboarding verbessern lässt – darum geht es in diesem Vortrag. Ich zeige Dir, wie Du Dein Pre-Boarding und das Onboarding so verbessern kannst, dass Mitarbeitende einen kürzeren, effektiveren und bunteren Einstieg ins Unternehmen erhalten. Dabei gehe ich auf folgende Fragen ein:

  • Was ist Pre-Boarding genau?
  • Warum sind Pre- und Onboarding so wichtig?
  • Welche Rolle spielt der Megatrend „eLearning“ dabei?
  • Wie gehst Du konkret vor?
Freue Dich auf konkrete Praxistipps, Best Cases und jede Menge Erfahrungswerte inklusive typischer Stolpersteine.

Recruiting 4.0: Talente aktiv suchen, finden und binden

Lerne verschiedene Möglichkeiten kennen, wie Du die Veränderungen in der Personalbeschaffung – beeinflusst durch die Digitalisierung – aktiv für Dich nutzen kannst. Um letztlich Talente effektiv zu suchen, zu gewinnen und an Dein Unternehmen zu binden. Für ein erfolgreiches Recruiting. In meinem Vortrag erwarten Dich:

  • Neueste Erkenntnisse aus dem aktuellen Arbeitsmarkt
  • Informationen zu den Wirkungsrichtungen der Candidate Experience
  • Tipps & Best Practice für eine gelungene Erstansprache
  • Impulse für ein erfolgreiches Talent Relationship Management
Von Employer Branding über die erfolgreiche Ansprache hin zu der Candidate Experience im Bewerbungsprozess. Profitiere von spannenden Insights und erfahre, was mit Recruiting 4.0 heutzutage möglich ist und welche Wirkungen es erzielen kann.

E-Learning einführen und vor allem etablieren: E-Learning ist mehr als ein LMS, WBT und ein Webinar

Wie gelingt es, digitales Lernen erfolgreich im Unternehmen einzuführen? Wir zeigen, worauf Du unbedingt achten solltest, damit Mitarbeitende und deren Führungskräfte einen echten Mehrwert haben. Bei der Einführung und erfolgreichen Etablierung von E-Learning gilt es jede Menge Punkte zu beachten:

  • Infrastruktur: Welche Lerntechnologie wird sowohl den Anforderungen im Unternehmen gerecht und ist zugleich für die User einfach zu bedienen?
  • Etablierung: Wie soll im Unternehmen gelernt werden (Blended Learning, digitales Lernen …)?
  • Content: Welche Lernformate sind am besten für die Zielgruppe geeignet und woher kommen diese?
Wie es Dir gelingt, diese und weitere Punkte im Auge zu behalten und erfolgreich in die Praxis umzusetzen, zeigen wir Dir in unserem Vortrag.

New Work – New Tools: Wie stärke ich meine Mitarbeitenden nachhaltig?

Starke Mitarbeitende machen starke Unternehmen. Aber welche Eigenschaften brauchen Mitarbeitende die ein starkes Unternehmen ausmachen? Und wie kann man sich als Unternehmen auf die einzelnen Mitarbeiter konzentrieren und in sie investieren? Die individuelle Förderung und Stärkung der Mitarbeitenden und das Eingehen auf ihre Bedürfnisse sind für das Wachstum und die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens unumgänglich. Die Grundlage dafür ist eine Investition in die persönliche Entwicklung der Mitarbeitenden. Wenn Menschen ihre Stärken, ihre Ressourcen, ihre Werte und ihre Leidenschaften in sich selbst erkennen, werden sie befähigt, besser zu kommunizieren, widerstandsfähiger zu werden und sich auf ihre persönlichen Stärken zu konzentrieren. Das stärkt das ganze Unternehmen von innen. Veränderungen sind allgegenwärtig und wirken sich auch auf die Unternehmenswelt aus. Es gibt unzählige Anforderungen und Herausforderungen, denen sich Unternehmen und deren Mitarbeitende stellen müssen. In meinem Vortrag möchte ich darauf eingehen welche Skills (sogenannte Future-Skills) für die Mitarbeitenden im Unternehmen wichtig sind, um diese Herausforderungen erfolgreich zu meistern und wie es gelingt, als Unternehmen diese Skills individuell zu fördern und die Mitarbeitenden mit Hilfe von Persönlichkeitsentwicklung zu stärken.

Aus- und Weiterbildungsmanagement in Krisenzeiten – Was Software jetzt und künftig leisten muss

Was waren die Probleme der letzten 3 Jahre? Was ist jetzt? Ist alles wieder gut? Wie kann man sich auf neue / andere Herausforderungen vorbereiten? Über diese Fragen wollen wir sprechen und sehen, ob es handhabbare Lösungsmöglichkeiten gibt. Die Pandemie hat die Aus- und Weiterbildung vor große Herausforderungen gestellt. Der Fachkräftemangel wird in allen Bereichen immer spürbarer.  Ein generelles Ausweichen von sog. traditionellen auf webgestützte Trainings ist nicht in jedem Fall die richtige Antwort. Die Lösung kann nur heißen: Flexible Aus- und Weiterbildungskonzepte, erstellt und unterstützt durch Software, die Handlungsoptionen aufzeigt. In meinem Vortrag erwartet Dich ein Ausblick auf eine optionsgestützte Software, die nach heutigem Maßstab die Probleme der Vergangenheit aufgreift, in die Zukunft projiziert und ein Höchstmaß an Flexibilität für unbekannte Problemvarianten bietet.

Ob künstliche Intelligenz oder Big Data, HR wird von Technologie und innovativen Ansätzen angetrieben. Lerne von unseren geladenen HR-Experts und Keynote-Speakerinnen & -Speakern wie sie die HR-Welt von morgen revolutionieren werden – und wie Du schon frühzeitig von den positiven Auswirkungen profitierst!

Begrüßung

Wir stellen das Programm und die Themen der Online Fokus Konferenz HR vor, geben technische Hinweise zur Handhabung des Webinartools und liefern Informationen zum Veranstalter B2B Insider.

Remote & Hybrid Work – die Lernreise hat erst begonnen

Mit der Pandemie wurden schlagartig Millionen Beschäftigte in die heimischen vier Wände zum Arbeiten geschickt. Seitdem lernten alle sowohl die Licht- als auch die Schattenseiten kennen. Fast die Hälfte davon würde gerne auch weiterhin an den Vorteilen von Homeoffice und mobilem Arbeiten festhalten. Aber die hybride Welt bringt ihrerseits eine Reihe massiver Impacts. Neue Erfahrungen müssen her – und zwar schnell! Aus meiner Keynote nimmst Du weitreichende Einblicke und ganzheitliche Gedanken aus der Praxis und für die Praxis mit.

Neue Herausforderungen in Zeiten von New Work: Schulungen und On- Boarding im Homeoffice

Lerne neue Wege kennen, wie in Zeiten von New Work das Homeoffice und seine Herausforderungen gemeistert und vor allem optimiert werden können. Nicht nur beim On-Boarding von neuen Mitarbeitern , sondern auch bei Schulungen können Herausforderungen aufkommen, die den Bedarf nach einer effizienten Lösung haben.  

Mindful Leadership – Hybride Teams achtsam führen

„Führung bedeutet heute, Verantwortung gemeinsam zu übernehmen, um in unsicheren Zeiten Orientierung zu bewahren und zu geben.“ Führungskräfte stehen vor neuen Herausforderungen. Wir leben in stürmischen und unsicheren Zeiten. Durch die Digitalisierung dreht sich unsere Arbeitswelt immer schneller und Innovationszyklen werden immer kürzer, während der Leistungsdruck zunimmt. Zusätzlich verschiebt sich die Art wie wir zusammenarbeiten mehr und mehr in den digitalen Raum und die Rolle der Führung verändert sich. Heute sind alle Menschen im Unternehmen gefragt, aufmerksam Veränderungen wahrzunehmen, Change zu initiieren und mitzutragen. Das erfordert Aufmerksamkeit, Präsenz und Wachheit. Genau hier kommt die Achtsamkeit ins Spiel. Achtsamkeit, das ist Präsenz im aktuellen Augenblick, ohne zu urteilen. Dafür braucht es nicht viel. Es reichen oft schon 10 Minuten pro Tag für die eigene Achtsamkeitspraxis und die Anwendung achtsamkeitsbasierter Werkzeuge im Team. Mithilfe von Achtsamkeit können Führungskräfte ein Mindset für Offenheit, Mut und Veränderung fördern. Dadurch werden alle im Team bewusster, empathischer, kreativer, innovativer und auf lange Sicht motivierter. Achtsamkeits-Tools helfen außerdem dabei, bei all dem Trubel auf sich selbst und aufeinander zu achten. In diesem Vortrag erfährst Du:

  • Was die neue Arbeitswelt bewegt und antreibt
  • Wie Du mithilfe von Achtsamkeit Veränderung gemeinsam gestalten kannst
  • Wie Du achtsamkeitsbasierte Werkzeuge als Mindful Leader einsetzen kannst
Freue Dich auf Impulse, Praxistipps und Übungen!

Begrüßung

Wir stellen das Programm und die Themen der Online Fokus Konferenz HR vor, geben technische Hinweise zur Handhabung des Webinartools und liefern Informationen zum Veranstalter B2B Insider.

Arbeitszeit im Spannungsfeld von New Work, Digitalisierung & Fachkräftemangel

Keine Lust auf Präsentismus, normale Gleitzeit oder Standardschichtpläne? Dann komm' vorbei und erfahre, wie innovativ Arbeitszeit heutzutage gestaltet werden kann. Höre Ideen, Erfahrungen und Anekdoten aus 25 Jahren Beratungspraxis. Die Realität für Unternehmen und Mitarbeitende hat sich radikal verändert. Dennoch findet man in den Unternehmen überwiegend traditionelle Arbeitszeitmodelle wie Gleitzeit und Standardschichtpläne. Der Vortrag zeigt auf, wie innovative Arbeitszeitmodelle für White- und Blue Collar-Bereiche aussehen können und wie man Arbeitszeit human und gleichzeitig wirtschaftlich und kundenorientiert gestalten kann. Im ersten Teil meiner Keynote werden die aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen und deren Auswirkung auf die Arbeitszeit aufgezeigt. Im zweiten Teil wird der Ansatz des „NEW WORKforce Management“ vorgestellt, der Aspekte des New Work mit klassischem Workforce Management verbindet. Bausteine des Ansatzes sind z.B. individualisierte und flexible Arbeitszeitsysteme sowie hybrides und lebensphasenorientiertes Arbeiten, selbstorganisierte Planung u.v.m. Der Ansatz kann sowohl für White- als auch für Blue Collar-Bereiche verwendet werden.

Moderne Employee- und Manager Self Services im Bereich der Zeitwirtschaft: Mehr Eigenverantwortung für Mitarbeiter*innen, mehr Entscheidungshilfen für Vorgesetzte!

Vom einfachen Employee Self Service mit Genehmigungsworkflows bis hin zur komplexen Personaleinsatzplanung. Erlebe, wie einfach die Planung Deiner Mitarbeiter*innen sein kann – nicht nur im Büro am PC, sondern auch mobil auf jedem browserfähigen Endgerät, wie z.B. einem Smartphone oder einem Tablet-PC. Diese Themen erwarten Dich:

  • ESS, MSS
  • Bürobelegungsplanung oder Planung Homeoffice schnell und einfach
  • PEP in Eigenverantwortung
  • Schnelle Entscheidungshilfen für das Management bei der Planung von Abwesenheiten
  • Die Vorteile einer Cloudbasierten Lösung
Ich zeige Dir in meinem Vortrag, wie Du mit modernen Technologien und einem zeitgemäßen Workforce-Management-System Deine Mitarbeiter*innen in diesen besonderen Zeiten schnell und effektiv planen kannst.

Digitales Workforce Management: So schöpfen Sie das volle Potenzial Ihres Unternehmens aus

Digitales Workforce Management macht Unternehmen erfolgreicher und Mitarbeiter zufriedener. Flexibilität und das professionelle Management von Volatilität sind heute für Unternehmen wettbewerbsentscheidend. Effiziente HR-Prozesse sind dabei wichtiger denn je, da der Fachkräftemangel Unternehmen zum intelligenten Umgang mit der wertvollen Ressource Personal zwingt. In meinem Vortrag erfährst Du, wie Du mit digitalem Workforce Management brachliegende Potenziale in Deinem Unternehmen ausschöpfst und dabei die Interessen der Mitarbeitenden berücksichtigst. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der Digital Employee Experience, die den Menschen in den Mittelpunkt des Handelns stellt.

Jonathan Eichler

Wie du mit KI-gestütztem WFM deine Mitarbeiterzufriedenheit nachhaltig steigerst

Im Zuge der entstandenen Herausforderungen durch den Fachkräftemangel und dem steigenden Digitalisierungsdruck werden sich vor allem Unternehmen durchsetzen, die:

  • auf neue Techniken im Workforce Management (z. B. Automatisierung und KI) setzen, um Prognosen und Handlungsempfehlungen abzuleiten
  • verstärkt auf die Bedürfnisse ihrer Mitarbeitenden eingehen und somit Anreize schaffen, um sich gegen die Konkurrenz im Kampf um Fachkräfte durchzusetzen
In meinem Vortrag geht es darum, wie Künstliche Intelligenz das WFM in deinem Unternehmen so optimiert, dass nicht nur für zufriedene Mitarbeitende gesorgt ist, sondern dein Unternehmen auch produktiver wird und du dir dadurch einen kompetitiven Vorsprung verschaffen kannst.

Best Practice Siemens Energy: Wie KI-basierte Schichtplanung zu mehr Mitarbeiterzufriedenheit und Effizienz führt

Der größte Hebel für Digitalisierung im Blue Collar Bereich ist digitales Workforce Management. Wie KI-basierte Schichtplanung produktiv zur Auslastung von Maschinen beiträgt und wie sowohl HR als auch Einsatzleitung effizienter planen können, zeigt unser Best Case bei Siemens Energy. Vielen ist nicht bewusst, welches Potential hinter digitalem Workforce Management steckt. Durch die KI-basierte Cloud-Lösung gehen automatisierte Personalprozesse wie von allein. Wir zeigen, wie manuelle Arbeit eingespart werden kann und signifikante Effizienz geschaffen wird, damit sich Mitarbeiter*innen und Unternehmen wieder auf das Wesentliche konzentrieren können. Dabei geben wir Mitarbeiter*innen eine Stimme, indem wir diese in den Prozess bedarfsgerecht mit einbinden. In meinem Vortrag erfährst Du:

  • Welche Bereiche im Blue Collar-Bereich bis heute noch nicht digitalisiert sind und welche davon signifikantes Potential für Unternehmen haben, um Effizienz und Mitarbeiterzufriedenheit zu steigern
  • Welche Ergebnisse die Einführung von digitalen Lösungen bringt
  • Wie Unternehmen von einer KI-basierten Cloud-Lösung profitieren können
Warum Siemens Energy die digitale Transformation mit shyftplan in Betracht zog und zu welchen Ergebnissen dies führte

Speaker

Guido Zander

Logo SSZ Beratung Guido Zander

Curley Fiedler

Logo E-FARM Curley Fiedler

Stefan Scheller

Logo Persoblogger.de Stefan Scheller

Benjamin Jaksch

Benjamin Jaksch

Prof. Dr. Isabell M. Welpe

Logo TUM Prof. Dr. Isabell M. Welpe

Prof. Dr. Isabell M. Welpe

Logo TUM Prof. Dr. Isabell M. Welpe

Hiep Hoang

Logo UKG Hiep Hoang

Lars Wolkenhauer

Logo rexx systems Lars Wolkenhauer

Maria Siepers

Maria Siepers

Pierre Trettin

Logo softgarden Pierre Trettin

Stefanie Kotynek

Logo onlyfy by XING Stefanie Kotynek

Moritz Schöffel

Logo AON Moritz Schöffel

Curley Fiedler

Logo E-FARM Curley Fiedler

Marius Heinzel

Logo Personio Marius Heinzel

Dimitri Knysch

Logo Cammio Dimitri Knysch

Vera Koltermann

Logo StepStone Vera Koltermann

Marius Schmidt

Logo Brandmaster / Papirfly Marius Schmidt

Chris Dorner

Logo JobCloud Chris Dorner

Benjamin Jaksch

Benjamin Jaksch

Anja Schröder

Logo Cornerstone OnDemand Anja Schröder

Victor Herbrecht

Logo rexx systems Victor Herbrecht

Markus Kriegler

Logo Infoniqa Markus Kriegler

Anna Kuznicki

Logo onlyfy by XING Anna Kuznicki

Markus Grunwald

Logo Know How! AG Markus Grunwald

Tobias Hagedorn

Logo Know How! AG Tobias Hagedorn

Nadine Priessnitz

Logo onesome Nadine Priessnitz

Jana Smolawa

Logo LIGHTHOUSE Jana Smolawa

Stefan Scheller

Logo Persoblogger.de Stefan Scheller

Markus Rosskothen

datango Markus Rosskothen

Guido Zander

Logo SSZ Beratung Guido Zander

Stefan Claßen

Logo SD Worx Stefan Claßen

Anil Yildirim

Logo ATOSS Anil Yildirim

Jonathan Eichler

Logo Quinyx Jonathan Eichler

Medienpartner

Weitere Events, die dich interessieren könnten